Ökumenisches Heiligenlexikon

Phokas der Gärtner

1 Gedenktag katholisch: 5. März

1 Gedenktag orthodox: 22. September

1 Gedenktag armenisch: 22. September

1 Gedenktag koptisch: 22. September

1 Gedenktag äthiopisch-orthodox: 22. September

1 Gedenktag syrisch-orthodox: 22. September

Name bedeutet: aus der Phokis (Landstrich in Mittelgriechenland) stammend (griech.)

Märtyrer
um 305 (?) in Antiochia, heute Antakya / Hatay in der Türkei oder in Sinope, heute Sinop in der Türkei (?)


Die Legende berichtet von Phokas, dass er Gärtner war, bekannt für seine Mildtätigkeit und Gastfreundlichkeit. Als Christ denunziert, kamen die Häscher auf der Suche nach dem Beschuldigten und erkundigten sich unwissend bei Phokas, wo jener zu finden sei. Er bewirtete auch sie und unterrichtete sie im christlichen Glauben. In der Christenverfolgung unter Kaiser Diokletian bereitete er sich auf seinen Tod vor und schaufelte sich noch sein Grab, bevor er sich zu erkennen gab und enthauptet wurde. Mit ihm starben nach der Überlieferung der Syrisch-Orthodoxen Kirche auch seine Schüler.

Die Nachrichten über Phokas stammen aus einer Predigt des Asterius von Amasia - dem heutigen Amasya. Phokas' Verehrung war im 5. Jahrhundert am Schwarzen Meer, auf den griechischen Inseln, in Antiochia - dem heutigen Antakya - und in Sizilien bekannt, sie verbreitete sich weiter ganzen Mittelmeerraum; in Konstantinopel - dem heutigen Ístanbul - und in Rom waren ihm Kirchen geweiht und wurden Reliquien verehrt.

Die Überlieferung vom Gärtner Phokas überlagert sich mit der vom Bischof Phokas von Sinope, der aber wohl rein legendär ist.

In der Koptische Kirche

Patron der Gärtner

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Phokas der Gärtner

Wikipedia: Artikel über Phokas der Gärtner

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Maximus II von Pavia
Theodora von Vasta
Jakobus von Tarvis
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 29.07.2023

Quellen:

• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 8. Herder, Freiburg im Breisgau 1999

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: