Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Sigismund Gorazdowski

polnischer Name: Zygmunt

Gedenktag katholisch: 1. Januar

Name bedeutet: der siegreiche Schützer (althochdt.)

Priester, Ordensgründer
* 1. November 1845 in Sanok in Polen
† 1. Januar 1920 in Lemberg, heute L'viv in der Ukraine


Sigismund Gorazdowski wurde als Sohn polnischer Eltern geboren. Er besuchte die weiterführende Schule und nahm 1863 am Aufstand der Polen gegen die russische Herrschaft teil. Nach dem Schulabschluss begann er zunächst ein Jura-Studium, besuchte dann aber das Priesterseminar der römisch-katholischen Kirche in Lemberg und wurde 1871 zum Priester geweiht. Als Vikar und Administrator war er in verschiedenen Pfarreien tätig, bis er 1877 Pfarrer an St. Nikolaus in Lemberg wurde. Dort gründete er mehrere caritative Einrichtungen, so eine Suppenküche und ein Armenhaus sowie ein Hospiz, und kümmerte sich besonders um Bedürftige und Obdachlose. Er war der Autor eines weit verbreiteten Katechismus und gab eine neue Zeitung heraus. 1884 gründete er die Kongregation der Schwestern des heiligen Joseph.

Kanonisation: Sigismund Gorazdowski wurde von Papst Johannes Paul II. am 26. Juni 2001 in L'viv selig- und von Papst Benedikt XVI. am 23. Oktober 2005 heiliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Sigismund Gorazdowski

Wikipedia: Artikel über Sigismund Gorazdowski

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Andreas Alfred Bessette
Gervasius
Desiderius von Vienne


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 06.07.2018

Quellen:
• http://de.wikipedia.org/wiki/Sigismund_Gorazdowski
• http://www.santiebeati.it/Detailed/90665.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.