Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Theophilos der Jüngere

Gedenktag katholisch: 30. Januar

Gedenktag orthodox: 30. Januar

Gedenktag armenisch: 30. Januar

Name bedeutet: der Freund Gottes (althochdt.)

Märtyrer
* in Konstantinopel, heute Ístanbul in der Türkei
† um 785 auf Zypern


Theophilos wurde als römischer General zur Zeit des byzantinischen Kaisers Kaiser Konstantin VI., dem Sohn der Eirene, im Seekampf gegen die Sarazenen in eine Stadt namens Kivyrraea gesandt. Ihm zur Seite standen zwei andere, missgünstige Generäle. Theophilos bezwang die Sarazenen, aber die beiden anderen ließen ihn zurück und segelten davon. So konnten die Sarazenen ihn mit ihren Schiffen doch noch umzingeln, gefangen und mit nach Hause nehmen und vier Jahre lang gefangen halten. Dann wollten sie ihn mit Gunstbeweisen und Drohungen vom Christsein abbringen, aber er blieb standhaft und wurde enthauptet.

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon noch nicht online





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Theophilos der Jüngere

Wikipedia: Artikel über Theophilos der Jüngere

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Sapor Shapur
Clemens von Osimo
Samson


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 27.11.2014

Quellen:
• http://ocafs.oca.org/FeastSaintsViewer.asp?FSID=100377

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.