Ökumenisches Heiligenlexikon

Varmundus Arborio von Ivrea

italienische Namen: Veremondo, Veremundo
auch: Warmundus, Varmond

Gedenktag katholisch: 13. November

Name bedeutet: der Wahrhaftige (latein.)

Bischof von Ivrea
* um 930 in Vercelli in Italien
1011 (?) in Ivrea in Italien


Varmundus aus der Adelsfamilie Arborio studierte Jura in Pavia. Auf Vorschlag von Kaiser Otto „dem Großen” wurde er wohl 965 Bischof von Eporedia / Ivrea; als solcher nahm er 969 teil an der SynodeSynode (altgriech. für Zusammenkunft) bezeichnet eine Versammlung in kirchlichen Angelegenheiten. In der alten Kirche wurden "Konzil" und "Synode" synonym gebraucht. In der römisch-katholischen Kirche sind Synoden Bischofsversammlungen zu bestimmten Themen, aber mit geringerem Rang als Konzile. In evangelischen Kirchen werden nur die altkirchlichen Versammlungen als Konzile, die neuzeitlichen Versammlungen als Synode bezeichnet. in Mailand, er ist zudem erwähnt in Dokumenten aus den Jahren 1001 und 1011. Er ließ die Kathedrale errichten und förderte das Klosterleben sowie die Ausbildung der KlerikerEin Kleriker ist in der orthodoxen, katholischen, anglikanischen und altkatholischen Kirche ein geweihter Amtsträger, der eine der drei Stufen des Weihesakraments - Diakon, Priester oder Bischof - empfangen hat. Im Unterschied zu den Klerikern bezeichnet man die anderen Gläubigen als Laien. Angehörige von Ordensgemeinschaften gelten, wenn sie nicht zu Priestern geweiht sind, als Laien und in der Orthodoxie als eigener geistlicher Stand. In den protestantischen Kirchen gibt es keine Unterscheidung von Klerus und Laien. und die Schreibstube, die wertvolle illustrierte Manuskripte hervorbrachte.

Formel der Exkommunikation von Arduin von Ivrea:
Wir verfluchen Arduino und Amedeo, seinen Bruder, die Plünderer und Zerstörer der Kirche Gottes. Wir verfluchen alle Bürger von Ivrea, dass sie Hilfe und Rat gegeben haben. Verflucht seien sie in der Stadt, verflucht auf den Feldern, verflucht ihre Güter und ihr Land und ihre Herden und all ihre Tiere, verflucht, wo sie eintreten, woher sie herauskommen; sende Gott Hunger und Pest auf sie; verflucht seien sie am Tag, bei der Arbeit, im Schlaf, beim Austuhen. Gott schlage sie mit Elend, Fieber, Frost, Trockenheit und Gebrechen bis zum Tod. Verrücktheit, Blindheit und Geisteskrankheit treffe sie in jedem Alter. Ihre Kinder sollen bald Waisen werden und ihre Frauen Witwen. Gott, mache es wie ein Rad im Wind, wie ein Feuer, das im Wald brennt, wie eine Flamme, die von den Bergen freigesetzt wird. Und all diese Flüche, von den Fußsohlen bis zur Haarspitze, hülle sie überall ein, bis sie reuig zurückkehren und sich dem Busen der Mutterkirche unterwerfen. Und alle Angehörigen dieser Mutterkirche sagen: So sei es, so sei es. Amen.

aus dem Codex XX der Kapitularbibliothek von Ivrea

Nachdem Arduin von Ivrea, der dann 1002 zum König von Italien wurde, im Februar 997 Vercelli eingenommen und dessen Bischof getötet hatte sowie in Ivrea Unruhen gegen den Bischof angezettelt hatte, die zu Varmundus' zeitweiliger Vertreibung geführt hatten, exkommunizierte Varmundus ihn zweimal, was auch vom Papst bestätigt wurde.

Kanonisation: Varmundus' Verehrung wurde am 17. September 1857 von Papst Pius IX. anerkannt.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Varmundus Arborio von Ivrea

Wikipedia: Artikel über Varmundus Arborio von Ivrea

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Wilhelm Harrington
Darerca
Hilarius von Arles
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 14.06.2020

Quellen:
• https://catholicsaints.info/blessed-warmondus-of-ivrea/
• https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Bisch%C3%B6fe_von_Ivrea
• http://www.katolsk.no/biografier/historisk/vivrea
• https://it.wikipedia.org/wiki/Warmondo

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.