Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Wamba

auch: Bamba

Gedenktag katholisch: 15. Januar

Name bedeutet: ?

König der Westgoten
† um 682


Wamba wurde 672 am Todestag seines Vorgängers Rekkeswinth, der wohl keinen Sohn hatte, zum König gewählt und dann in der Kirche des Palastes in Toledo gesalbt nach dem Vorbild der alttestamentlichen Könige; dies war die erste bezeugte kirchliche Salbung eines Herrschers im Westgotenreich wie auch in der gesamten europäischen Geschichte. Er unterwarf die Basken und Aufstände in dem nördlich der Pyrennäen gelegenen Landesteil rund um Narbonne, konnte die Grenzen zu den von den Muslimen beherrschten Gebieten im Süden sichern und ergriff Maßnahmen zur Unterdrückung und Vertreibung der Juden. Er gründete mehrere Bistümer, darunter das Hofbistum Toledo, damit der Einfluss des Erzbischofs von Toledo beschränkt werde. Wohl aufgrund eines Giftattentats lag er im Oktober 680 im Sterben und wurde deshalb nach damaligem Brauch mit einem Ordensgewand bekleidet und in den geistlichen Stand aufgenommen. Er überlebte, war aber als Geistlicher nun regierungsunfähig, verzichtete auf den Thron und zog sich in ein Kloster zurück - angeblich nach Pampliega bei Burgos.

Erbischof Julian II. von Toledo verfasste die Wamba preisende Historia Wambae regis, Geschichte des Königs Wamba. Die Legende über Ägidius von St-Gilles erzählt von einem Zwischenfall bei der Jagd, in dessen Folge Wamba das Kloster St-Gilles stiftete. König Alfons X. ließ im 13. Jahrhundert die angeblichen Gebeine Wambas von Pampliega nach Toledo in die Kirche Sta. Leocadia übertragen.

Der berühmte spanische Dichter Lope de Vega schrieb 1597/1598 die Komödie La comedia de Bamba, José Zorrilla y Moral verfasste 1847 El rey loco, Der verrückte König, der österreichische Schriftsteller Erich Hackl veröffentlichte 1991 ein Märchen mit dem Titel König Wamba.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Wamba

Wikipedia: Artikel über Wamba

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Ulrich von Obermarchtal
Blanchus von Brescia
Jakobus Philippus


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.11.2016

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 5. Band: Q-Z. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1882