Ökumenisches Heiligenlexikon

Zanitas und Gefährten

auch: Zebina, Zanyphanes, Xanthos

Gedenktag katholisch: 27. März

Gedenktag orthodox: 27. März, 29. März

Gedenktag armenisch: 20. März

Gedenktag syrisch-orthodox: 27. März

Name bedeutet: ?

Märtyrer
326/327 oder 344 in Bardiabah / Hubah in Persien, heute Hupah (?) im Irak


Zanitas, Lazarus, Maruthas (Maruta, Marotas, Maruphanes) und Narses (Nerzes, Narsynes) wurden zusammen mit fünf Gefährten in den Verfolgungen unter Perserkönig Schapur II. gefangen genommen uns zum Tod verurteilt. Die Namen der Gefährten werden mit Elias (Ilias), Abibos (Abibus, Habib), Sembeeth (Simiathes, Simberdes, Schembaiteh, Sivsithina, Sibeithos, Sybeiphines), Mares (Mahari, Marinos) und Sabas wiedergegeben. Noch vor der Hinrichtung wurden sie von Jonas und Barachisus besucht und getröstet; diese beiden wurden wenig später getötet.

Abdissotas (Esajas) kaufte für einen hohen Preis die Leiber dieser elf Martyrer von den Henkern, um sie christlich zu beerdigen, und verfasste den Bericht über ihr Martyrium.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Zanitas und Gefährten

Wikipedia: Artikel über Zanitas und Gefährten

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Agapios Priester
Iltut Illtyd
Eduard Osbaldeston
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.01.2021

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 5. Band: Q-Z. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1882

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.