Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Candidus

Gedenktag katholisch: 22. September
Hochfest im Bistum Sitten und im Kanton Appenzell-Innerrhoden
gebotener Gedenktag im Bistum Chur, Lausanne-Genf-Fribourg und im übrigen Bistum St. Gallen

Gedenktag orthodox: 10. März, 22. September, 27. Dezember

Name bedeutet: der Glänzende (latein.)

Märtyrer
† 302 (?) bei Agaunum, heute St-Maurice in der Schweiz


Kopfreliquiar, um 1150, im Museum des Klosters von St. Maurice
Kopfreliquiar, um 1150, im Museum des Klosters in St-Maurice

Candidus, senator militium, also Leutnant der Thebäischen Legion des Mauritius, war einer der Märtyrer die sich weigerten, an der Christenverfolgung mitzuwirken.

Die Gebeine der Märtyrer wurden schon um 380 wieder aufgefunden, über den Grabstätten entstand die Kirche und das Kloster von St-Maurice, die zum Wallfahrtsort wurden.

Patron des Kantons Appenzell-Innerrhoden
Attribute: dunkelhäutiger Ritter
Bauernregel: Wenn es an diesem Tag gefriert, so gefriert es noch 40 Nächte; wenn nicht, ist ein fruchtbares Jahr zu erwarten.



Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001