Menue

Ökumenisches Heiligenlexikon

Reticius von Autun

Gedenktag katholisch: 15. Juli

Name bedeutet: der sich Behauptende (latein.)

Bischof von Autun
† um 334

Kartenskizze

Reticius war Bischof von Autun. Er reiste im Auftrag von Kaiser Konstantin 313 zur SynodeSynode (altgriech. für „Zusammenkunft”) bezeichnet eine Versammlung in kirchlichen Angelegenheiten. In der alten Kirche wurden „Konzil” und „Synode” synonym gebraucht. In der römisch-katholischen Kirche sind Synoden Bischofsversammlungen zu bestimmten Themen, aber mit geringerem Rang als Konzile. In evangelischen Kirchen werden nur die altkirchlichen Versammlungen als Konzile, die neuzeitlichen Versammlungen als Synode bezeichnet. nach Rom und 314 zur Synode in Arles, um den Streit über den Donatismus zu schlichten. Ein Kommentar von Reticius über das Hohelied ist teilweise erhalten.

Gregor von Tours würdigte Reticius in einem Nachruf.

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon

Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 8. Herder, Freiburg im Breisgau 1999