Ökumenisches Heiligenlexikon

Agnellus von Neapel

Gedenktag katholisch: 14. Dezember
Übertragung der Gebeine nach Lucca: 18. Mai

Name bedeutet: das Lämmchen (latein.)

Einsiedler, Abt
* 535 (?) in Neapel in Italien
14. Dezember 596 (?) in Neapel in Italien


Statue im Santuario di Sant'Agnello Abate in Gargani, einem Ortsteil von Roccarainola bei Neapel
Statue im Santuario di Sant'Agnello Abate in Gargani, einem Ortsteil von Roccarainola bei Neapel

Agnellus war der einzige Sohn seiner reichen Eltern Federico und Giovanna, empfangen auf die Fürbitte der Maria hin. Ab seinem 15. Lebensjahr lebte er als Einsiedler in einer Höhle im Gebirge. Nach dem Tod seiner Eltern errichtete er auf deren Besitz ein Hospiz für Arme und Pilger an der Stelle der Kirche Santa Maria Intercede, die seine Eltern an der Stelle einer alten Akropolis errichtet hatten zum Dank an Maria für die Geburt des Kindes - der heutigen Kirche Sant'Agnello Maggiore in Neapel. Als 581 die Langobarden die Stadt belagerten, rettete Agnellus seine Heimat, indem er das Banner der Stadt und in der rechten Hand das Kreuz trug. Dann zog er sich wieder als Einsiedler zurück und lebte in der Einsiedelei nahe Guarcino bei Frosinone nur von Wurzeln und Kräutern. Als dereinst ein Dieb kam und ihn schlagen wollte, wurde diesem die Hand gelähmt und er verlor das Augenlicht, bis er durch Agnellus' Fürbitte wieder gesund wurde. Nach sieben Jahren kehrte Agnellus in sein Pilgerhospiz zurück, später wurde er Augustiner, zum Priester geweiht und Abt des Klosters San Gaudioso in Neapel.

Agnellus' Epitaph ist erhalten. In der ersten Hälfte des 10. Jahrhunderts sammelte der Subdiakon Pietro aus Neapel seine Wundergeschichten. In Neapel wird Agnellus als Vater des Vaterlandes gefeiert, schon im 11. Jahrhundert wurde er auch in Lucca verehrt. Vom ehemaligen Kloster San Gaudioso ist nur noch das Eingangstor erhalten, das Kloser wurde 1799 durch Brand zerstört, heute steht an seiner Stelle ein Krankenhaus.

Patron vonNeapel





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Agnellus von Neapel

Wikipedia: Artikel über Agnellus von Neapel

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Exuperius von Bayeux
Seraphin Morazzone
Pambo
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 11.03.2020

Quellen:
• P. Ezechiel Britschgi: Name verpflichtet. Christiana, Stein am Rhein, 1985
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 1. Herder, Freiburg im Breisgau 1993
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• https://it.wikipedia.org/wiki/Agnello_di_Napoli

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.