Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Diego Hompanera París

Gedenktag katholisch: 6. November

Name bedeutet: der Gelehrte (griech. - span.)

Ordensmann, Märtyrer
* 13. November 1915 in Muñeca bei Palencia in Spanien
† 21. September 1936 auf dem Friedhof San Rafael in Málaga in Spanien


Diego Hompanera París
Diego Hompanera París

Diego Hompanera wollte schon in jungen Jahren Priester werden und lernte deshalb bei seinem Ortspfarrer Lateinisch. 1930 trat er ins Seminar der Augustiner in Guernica / Gernika ein. Nach dem Noviziat bei den Augustinern im Kloster Unsere Liebe Frau vom Guten Rat in Leganés bei Madrid, wo er 1935 seine Gelübde ablegte, kam er ins Augustinerkloster nach Málaga.

Die Nacht vom 18. auf den 19. Juli 1936 verbrachten die Ordensmänner unruhig, weil die republiktreuen Milizen gegen die aufständischen Faschisten vom Turm der nahen Kathedrale aus schossen. Nach der Heiligen Messe am nächsten Morgen verließen die sechs Ordensmänner ihr Kloster und versteckten sich bei befreundeten Familien. Diego Hompanera fand Unterschlupf im Haus von Manuela Gomez Rabadán nahe des öffentlichen Krankenhauses; als er festgenommen wurde, bewirkte ihr Einfluss seine Freilassung. Ende August wurden Diego und seine Wohltäterin verhaftet, er gestand, Augustiner zu sein. Nach zwei Wochen wurden beide ins Provinzgefängnis überführt. Manuela Gomez hatte im Gefängnis Kontakt zu einem ebenfalls gefangenen Arzt, der aber wegen seines Berufes Kontakte zu anderen Gefangenen haben konnte; von ihm erfuhr sie, dass Diego Hompanera auf dem Friedhof San Rafael getötet und im Massengrab verscharrt worden war.

1940 wurden Diego Hompaneras Gebeine erhoben und in die Kathedrale von Málaga übertragen; dort ruhen sie in der Kapelle der Märtyrer. Von den schätzungsweise 4.500 Republikanern, die durch die Franco-Truppen ermordet wurden, konnten 2200 Leichname - davon rund 20% Frauen, auch Schwangere - mit Ausgrabungen von 2006 bis 2008 geborgen werden; ihnen wurde auf dem ehemaligen Friedhof ein Mausleum errichtet.

Kanonisation: Diego Hompanera París wurde am 28. Oktober 2007 durch Papst Benedikt XVI. zusammen mit weiteren 497 Märtyrern des Spanischen Bürgerkrieges seliggesprochen.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Diego Hompanera París

Wikipedia: Artikel über Diego Hompanera París

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Paulus
Mirjam von Abellin
Xenophon


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 09.09.2016

Quellen:
• http://www.agustinosescorial.com/site_content/402-retrato-de-familia/970-hompanera-paris-diego

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.