Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Alard von Loccum

Gedenktag katholisch: 2. Januar

Name bedeutet: durch Adel stark (westfränkisch - althochdt.)

Ritter, Mönch


im 13. Jahrhundert (?) in Loccum in Niedersachsen

Alard war zunächst Ritter, der sich der Überlieferung nach durch so vorteffliche Kampfkraft auszeichnete, dass er schon bei seinem ersten Turnier 14 andere Ritter besiegte. Er wurde dann Zisterziensermönch im 1163 gegründeten Kloster in Loccum. Dort ertrug er mit größter Geduld eine grässliche Krankheit. Er sah seinen Tod vorher und verkündete den Brüdern, Jesus und Maria würden seine Seele in die Ewigkeit abholen, was dann auch wirklich geschah. Nach seinem Tod verbreitete sein Leib - trotz seiner Krankheit, die ihn mit Würmern befallen hatte und üble Düfte ausstrahlte - angenehmen Wohlgeruch.

Über ihn verfasste Robert Klopfer in der Cistercienser Chronik 50/1938 den Aufsatz Der sel. Alard von Loccum .





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Alard von Loccum

Wikipedia: Artikel über Alard von Loccum

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Paphnutius
Quiricus
Damaris


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.08.2018

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.