Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Angelis, Manuel, Georgios und Nikolaos

Gedenktag orthodox: 28. Oktober

Name bedeutet: A: der Engel (griech.)
M: Gott ist mit uns (hebr.)
G: der Landmann (griech.)
N: der Sieger über das/aus dem Volk (griech.)

Märtyrer
* in Melampes auf Kreta in Griechenland
28. Oktober 1824 in Rethymno auf Kreta in Griechenland


Die vier jungen Bauern Angelis und Manuel, Söhne von Johannes Tetzepes, sowie ihre Vettern Georgios und Nikolaos, Söhne von Konstantin Tetzepes, lebten mit ihren Familien in der Zeit der osmanischen Herrschaft auf Kreta als heimliche Christen, die sich im praktischen Leben assimiliert hatten. Beim griechischen Aufstand von 1821 bekannten sie sich auch öffentlich als Christen.

„Naos tessaron Martyron”, „Kirche der vier Märtyrer” in Melampes, geweiht 1957
Naos tessaron Martyron, Kirche der vier Märtyrer, in Melampes, geweiht 1957

Als die Osmenen 1824 mit Hilfe ägyptischer Truppen Kreta zurückerobert hatten, kamen die türkischen Steuereintreiber, um die den Christen auferlegte Abgabe zu erheben. Die vier jungen Bauern meldeten sich und bekannten ihr Christsein, deshalb wurden sie um Juli 1824 eingesperrt; zwar war es erlaubt - unter Belastungen - Christ zu sein, aber auf die Konversion vom Islam zum Christentum stand die Todesstrafe. Bei der Vorladung vor dem Wali Mehmet Pasha weigerten sie sich, ihren Glauben zu widerrufen und sich zum Islam zu bekennen.

Deshalb wurden Angelis, Manuel, Georgios und Nikolaos am Großen Tor in Rethymno enthauptet, wozu extra ein Volksfest veranstaltet wurde, zu dem Türken und Griechen kommen sollten.

Katholikon - Kirche - des Klosters Arkadi
Katholikon - Kirche - des Klosters Arkadi

Die Leichname der vier Hingerichteten ließ man drei Tage an der Hinrichtungsstätte liegen, in dieser Zeit strahlten sie der Überlieferung zufolge Licht aus. Antonios Papadakis, der Dolmetscher des Paschas, bat um die Erlaubnis, sie begraben zu dürfen, sie wurden im Kloster Arkadi bestattet.

„Naos tessaron Martyron”, „Kirche der vier Märtyrer” in Rethymno
Naos tessaron Martyron, Kirche der vier Märtyrer, in Rethymno

Drei Häupter der Märtyrer befinden sich in der 1905 nahe der Hinrichtungsstätte erbauten Kirche der vier Märtyrer in Rethymno, die 1947 und 1975 erneuert wurde und als Mahnmal für den Widerstand gegen die osmanische Herrschaft gilt. Der vierte Kopf wurde 1898 als Reliquie dem russischen Marinekommando übergeben, das damals für die Sicherheit Kretas bis zur staatsrechtlichen Zugehörigkeit zu Griechenland sorgte, und nach St. Petersburg überführt.

Kanonisation: Angelis, Manuel, Georgios und Nikolaos wurden am 29. August 1977 vom Ökumenischen Patriarchat heiliggesprochen.


Wandgemälde
Wandgemälde

Das Kloster Arkadi ist täglich von 9 Uhr bis 19 Uhr - von November bis März nur bis 15 Uhr - geöffnet, der Eintritt beträgt 3 €. (2019)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Angelis, Manuel, Georgios und Nikolaos

Wikipedia: Artikel über Angelis, Manuel, Georgios und Nikolaos

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Sigewin
Eusebius von Antibes
Hanna


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 16.04.2019

Quellen:
• Dr. Guntram Schwitalla, E-Mail vom 5. Januar 2010
• https://www.johnsanidopoulos.com/2015/10/the-four-holy-new-martyrs-of-rethymno.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.