Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Apostolos von Agios Laurentios

Gedenktag orthodox: 16. August

Name bedeutet: der Gesandte (griech.)

Märtyrer
* 1667 in Agios Laurentios bei Volos in Griechenland
16. August 1686 in Konstantinopel, heute Ístanbul in der Türkei


Apostolos, Sohn von Kostas Stamatiou und Melo, wurde im Alter von 15 Jahren Waise und ging dann 1682 nach Konstantinopel -, wo er in einem Restaurant arbeitete. 1686 beschwerten sich die Bewohner seines Heimatortes über die ihnen auferlegte hohe Steuerlast beim Sultan, aber der örtliche Beamte bezeichnete dessen Dekret zum Nachlass von Steuern als Fälschung und inhaftierte drei der Protestierenden. Die Dorfbewohner sandten nun eine Abordnung nach Konstantinopel und Apostolos war bereit, ihnen dort zu helfen, da er die türkische Sprache gut beherrschte.

Kleidungsstücke von Apostolos in der ihm geweihten Kirche in Agios Laurentios
Kleidungsstücke von Apostolos in der ihm geweihten Kirche in Agios Laurentios

Auf Initaiative des Beamten von Agios Laurentios wurde Apostolos deshalb eingesperrt; ein Fluchtversuch scheiterte; seine Erklärung dafür - weißt du nicht, dass ich der Beste für dich und von deinen Dienern bin? - betrachteten die Behörden als Übertritt zum Islam, deshalb wollten sie ihn nun beschneiden. Apostolos aber lehnte das ab und bekannte sein Christentum, deshalb befahl der Wesir seine Enthauptung; es war unter der Osmanischen Herrschaft zwar erlaubt, Christ zu sein - und dafür hohe Steuerlast zu tragen -, aber die Konversion vom Islam zum Christentum war bei Todesstrafe verboten.

Fresko in der Apostolos geweihten Kirche in Agios Laurentios
Fresko in der Apostolos geweihten Kirche in Agios Laurentios

In der Morgendämmerung wurde Apostolos im Beisein anderer Christen am Stadttor bei der Yeni Cami, der alten Moschee, in Konstantinopel enthauptet. Über seinem Leichnam erschien ein Stern in Form eines Kreuzes. Apostolos' Körper wurde ins Meer geworfen, sein Kopf als Beweis für die erfolgte Hinrichtung dem Wesir übergeben. Später konnte das Patriarchat von Konstantinopel diesen bekommen, verwahrte ihn in einem silbernen Gefäß und brachte ihn in die Ístanbuler Demetrios-Kirche, die bis 1601 die Kirche des Patriarchats war. 1795 kam die Reliquie in seinen Heimatort, wo Apostolos eine neue Kirche errichtet und geweiht wurde.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Apostolos von Agios Laurentios

Wikipedia: Artikel über Apostolos von Agios Laurentios

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Justina von Padua
Moritz Bräuninger
Gerasimos von Alexandria


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 19.06.2019

Quellen:
• http://www.saint.gr/795/saint.aspx
• Neslihan Asutay-Effenberger: Reclams Städteführer Istanbul: Architektur und Kunst. Stuttgart 2014
• https://imd.gr/2018/08/ο-άγιος-νεομάρτυς-απόστολος-ο-νέος

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.