Ökumenisches Heiligenlexikon

Barnabas von Jesus Méndez Montoya

spanischer Name: Bernabé de Jesús

1 Gedenktag katholisch: 21. Mai
Todestag: 5. Februar

Name bedeutet: B: Sohn der Prophetie (aramäisch)
J: Gott rettet / befreit (hebr. - griech.)

Priester, Märtyrer
* 10. Juni 1880 in Tarímbaro bei Morelia in Mexiko
5. Februar 1928 in Valtierrilla bei Salamanca in Mexiko


Jesus Méndez Montoya
Jesus Méndez Montoya

Barnabas von Jesus Méndez Montoya wurde am damaligen Priesterseminar San Nicolás Obispo in Morelia ausgebildet und 1906 zum Priester geweiht. Während seiner Zeit als KaplanEin Kaplan (von lateinisch capellanus, „der einer Hofkapelle zugeordnete Kleriker”) ist im deutschen Sprachraum ein römisch-katholischer Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe, der in der Regel noch einem erfahrenen Pfarrer unterstellt ist. In manchen Bistümern wird er Vikar genannt - dies ist die Bezeichnung des kanonischen Kirchenrechts von 1983 - in anderen Kooperator. kam zum ersten Mal seine Depression zum Ausbruch. Nach zwei anderen Stellen wurde er 1913 Pfarrer in Valtierrilla, einer Gemeinde aus einfachen, armen Bauern und Landarbeitern indigenen Ursprungs. Barnabas von Jesus verbrachte lange Stunden im Beichtstuhl und wurde ein gesuchter geistlicher Ratgeber. Er gründete einen Kirchenchor, eine Pfarrschule und eine landwirtschaftlichen Genossenschaft und war von tiefer Marienfrömmigkeit geprägt. 1926 begann in Mexiko der Cristero-Bürgerkrieg zwischen aufständischen katholischen Milizen und der Regierung, in dem bis zu 250.000 Menschen getötet wurden. Die Katholiken wehrten sich dabei gegen die mexikanische Verfassung von 1917, die Kirchen die Rechtspersönlichkeit verweigerte, Geistlichen politische Tätigkeiten verbot, den Kirchen den Immobilienbesitz entzog und öffentliche Gottesdienste außerhalb von Kirchen verhinderte. Jesus Méndez Montoya hatte sich versteckt, wurde von Regierungssoldaten aber entdeckt; als sie kamen, bat er, ihm einen Moment Zeit zu geben, um die EucharistieDie Eucharistie - von griechisch „ευχαριστειν, Dank sagen” - vergegenwärtigt das heilvolle Sterben Jesu Christi. Die Römisch-Katholische, die Orthodoxe und die Anglikanische Kirche nennen diese Mahlfeier im Anschluss an 1. Korintherbrief 11, 24 Eucharistie, die Evangelischen Kirchen sprechen von „Abendmahl” im Anschluss an Markusevangelium 14, 17 und 1. Korintherbrief 11, 23. zu feiern, was ihm gewährt wurde. Anschließend töteten die Soldaten ihn wenige Meter vor der Kirche mit drei Schüssen.

Die Soldaten legten den Leichnam von Barnabas von Jesus auf die Bahngleise, um einen Unfall oder Selbstmord vorzutäuschen. Dass dies nicht gelang, war einigen Frauen der Pfarrei zu verdanken, die den Leichnam fanden, bevor er vom Zug überrollt wurde, und für sein würdiges Begräbnis sorgten.

Kanonisation: Barnabas von Jesus Méndez Montoya wurde am 22. November 1992 zusammen mit Christoph Magallan Jara und 23 anderen mexikanischen Christen von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen und am 21. Mai 2000 vom selben Papst zusammen mit Christoph Magallan Jara und 25 anderen mexikanischen Christen heiliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Barnabas von Jesus Méndez Montoya

Wikipedia: Artikel über Barnabas von Jesus Méndez Montoya

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Johannes von Montfort
Berga
Venerandus von Clermont
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 09.02.2024

Quellen:
• https://es.wikipedia.org/wiki/Bernab%C3%A9_de_Jes%C3%BAs_M%C3%A9ndez_Montoya - abgerufen am 12.01.2023
• https://www.santiebeati.it/dettaglio/90126 - abgerufen am 12.01.2023
• https://www.die-tagespost.de/kirche/heilige/5-februar-der-heilige-jesus-mendez-montoya-art-247494 - abgerufen am 09.02.2024

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:


Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.