Ökumenisches Heiligenlexikon

Basilius von Kreta

1 Gedenktag katholisch: 1. Februar

Gedenktag orthodox: 1. Februar

Name bedeutet: der Königliche (griech.)

Bischof auf Kreta und Erzbischof von Thessaloniki
* in Athen in Griechenland
um 870 in Thessaloniki in Griechenland


Rotunde in Thessaloniki, die - gebaut als Mausoleum für Kaiser Galerius - schon 326 Kirche und Sitz des Metropoliten wurde und damit die älteste erhaltene Kirche der Welt ist, nach einer nahen Kapelle Georgios-Kirche genannt, heute Museum
Inneres der Rotunde in Thessaloniki, die - gebaut als Mausoleum für Kaiser Galerius - schon 326 Kirche und Sitz des Metropoliten wurde und damit die älteste erhaltene Kirche der Welt ist, nach einer nahen Kapelle auch Georgios-Kirche genannt, heute Museum

Basilius war Bischof auf Kreta. Als die Sarazenen 826 auf die Insel einbrachen und ihn vertrieben, kam er nach Thessaloniki und wurde dort Bischof - Metropolitankirche war damals die zur Kirche umgebaute Rotunde des Galerius, heute auch Georgios-Rotunde genannt.

Basilius ist nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Metropoliten von Gortyna, der im 7. Jahrhundert lebte. Damals unterstand das Bistum Thessaloniki noch Rom.

Die Rotunde in Thessaloniki ist montags, mitwochs, donnerstag und freitags von 8 Uhr bis 19.45 Uhr und samstags sowie sonntags von 9 Uhr bis 16.45 Uhr zur Besichtigung geöffnet, der Eintritt beträgt 2 €. (2019)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Basilius von Kreta

Wikipedia: Artikel über Basilius von Kreta

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Jakob Hilarius Barbal Cosan
Zephania
Johannes Hüber
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 07.11.2023

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• Ralph-Johannes Lilie / ClaudiaLudwig / Beate Zielke / Thomas Pratsch: Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Personenkennziffer: 833

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: