Ökumenisches Heiligenlexikon

Benedikt von Urbino

1 Gedenktag katholisch: 30. April
nicht gebotener Gedenktag im Kapuzinerorden

Name bedeutet: der Gesegnete (latein.)

Mönch, Priester
* 13. September 1560 in Urbino in Italien
30. April 1625 bei Fossombrone in Italien


Philosophische Fakultät der Universität in Perugia
Philosophische Fakultät der Universität in Perugia

Marco Graf Passionei, geboren im Palazzo der Familie, studierte Jura in Perugia und Padua. 1584 trat er unter dem Ordensnamen Benedikt dem Kapuzinerorden bei im Konvent hoch über Fossombrone. Er wirkte als Volksprediger, 1600 bis 1602 begleitete er Laurentius von Brindisi nach Österreich. In seinem Kloster war er ein strenger Verfechter der Ordensregeln. Er verfasste Gedichte und die italienische Übersetzung von Augustinus' Schrift De libero arbitrio, Vom freien Willen.


Liegefigur in der Kapuuzinerkirche bei Fossombrone
Liegefigur in der Kapuuzinerkirche bei Fossombrone




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Benedikt von Urbino

Wikipedia: Artikel über Benedikt von Urbino

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Urraca von Kastilien
Maria Anna Blondin
Xena
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 05.07.2023

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 2. Herder, Freiburg im Breisgau 1994
• https://it.wikipedia.org/wiki/Benedetto_da_Urbino - abgerufen am 01.07.2023

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:


Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.