Ökumenisches Heiligenlexikon

Braulius Maria Corres Díaz de Cerio und Gefährten

spanischer Name: Braulio
Taufname: Pablo

Gedenktag katholisch: 30. Juli
gebotener Gedenktag im Bistum Getafe und im Erzbistum Toledo
gebotener Gedenktag bei den Barmherzigen Brüdern: 25. Oktober

Name bedeutet: B: ?
M: die Beleibte / die Schöne / die Bittere / die von Gott Geliebte (aramäisch)

Ordensmann Priester, Märtyrer
* 26. Juni 1897 in Torralba del Río bei Pamplona in Spanien
30. Juli 1936 bei Calafell bei Tarragona in Spanien


Braulius Maria war Ordensmann der Barmherzigen Brüder des heiligen Johannes von Gott und Priester. Er wirkte an dem vom Orden geführten Sanatorium in Ciempozuelos bei Madrid als KaplanEin Kaplan (von lateinisch capellanus, „der einer Hofkapelle zugeordnete Kleriker”) ist im deutschen Sprachraum ein römisch-katholischer Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe, der in der Regel noch einem erfahrenen Pfarrer unterstellt ist. In manchen Bistümern wird er Vikar genannt - dies ist die Bezeichnung des kanonischen Kirchenrechts von 1983 - in anderen Kooperator. im Sanatorium und als Spiritual in der angeschlossenen Aostolischen Schule. Im Juli 1936 besetzten die regierungstreuen Kämpfer im Spanischen Bürgerkrieg die Einrichtung und verboten das Tragen des Ordenshabits und weitere Messfeiern. Nach einer Woche gelang es Braulius Maria, mit den Seinen noch einmal die Messe zu feiern; am selben Nachmittag wurden die 6 Ordensbrüder und 19 Novizen zum Appell befohlen; die vier jüngsten Novizen und einer mit argentinischer Staatsangehörigkeit wurden frei gelassen, die anderen 20 wurden nach Calafell bei Tarragona gebracht.

Zusammen mit Braulius Maria wurden am 30. Juli nahe des Ortes Calafell 14 der Ordensleute erschossen:
Julian Carrasquer Fos (spanisch: Julián, Taufname: Miguel), Ordensmann, 55 Jahre alt
Eusebius Forcades Ferraté (spanisch: Eusebi, Taufname: Antoni), Ordensmann, 60 Jahre alt
seiner wird am 30. Juli mit einem nicht gebotenen Gedenktag im Bistum Tarragona gedacht
Konstantius Roca Huguet (spanisch: Constanci, Taufname: Sadurní), Ordensmann, 40 Jahre alt
seiner wird am 30. Juli mit einem nicht gebotenen Gedenktag im Erzbistum Barcelona gedacht, ebenso in den Bistümern Sant Feliu de Llobregat und Terrassa zusammen mit == Christinus (Taufname: Michael) Roca Huguet, Ordensmann, Priester, Märtyrer
Benedikt Mañoso González (spanisch: Benito José Labr, Taufname: Arsenio), Ordensmann, 57 Jahre alt
seiner wird am 30. Juli mit einem nicht gebotenen Gedenktag im Erzbistum Valladolid gedacht
Vinzenz von Paul Canelles Vives (spanisch: Vicente de Paúl), Ordensmann, 42 Jahre alt
Thomas Urdánoz Aldaz (spanisch: Tomás), Novize, 33 Jahre alt
Rafaél Flamarique Salinas, Novize, 32 Jahre alt
Antonius Llauradó Parisi (spanisch: Antoni), Novize, 26 Jahre alt
Llauradó Parisi * in Puente la Reina bei Pamplona, Novize, 23 Jahre alt
Ignatius Tjero Molina (spanisch: Ignacio), Novize, 20 Jahre alt
seiner wird am 30. Juli mit einem nicht gebotenen Gedenktag im Erzbistum Zaragoza gedacht zusammen mit == Acisclo Pina Piazuelo, Märtyrer
Heinrich Beltrán Llorca (spanisch: Enrique), Novize, 36 Jahre alt
Dominikus Pitarch Guerra (spanisch: Domingo), Novize, 27 Jahre alt
Antonius Sanchiz Silvestre (spanisch: Antonio), Novize, 35 Jahre alt
Manuel Jiménez Salado, Novize, 28 Jahre alt
seiner wird am 30. Juli mit einem gebotenen Gedenktag im Bistum Asidonia-Jerez de la Frontera gedacht.

Kanonisation: Die Gruppe der Märtyrer um Braulius Maria wurde zusammen mit vielen weiteren Märtyrern des Spanischen Bürgerkrieges am 25. Oktober 1992 durch Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Braulius Maria Corres Díaz de Cerio und Gefährten

Wikipedia: Artikel über Braulius Maria Corres Díaz de Cerio und Gefährten

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Gerald von Braga
Diuma von Mercien
Maximos III von Konstantinopel
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 27.04.2020

Quellen:
• Ferdinand Holböck: Die neuen Heiligen der katholischen Kirche, Band 4. Christiana, Stein am Rhein 2000

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.