Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Christina von Hamm

auch: Stine

Gedenktag katholisch: 22. Juni

Name bedeutet: die Christin (griech. - latein.)

Mystikerin
† im 15. Jahrhundert in Hamm in Nordrhein-Westfalen


Christina kam der Überlieferung nach um 1464 nach Hamm, um ein frommes Leben zu führen. Noch in diesem Jahr habe sie 15 Wochen lang, von Aschermittwoch bis Fronleichnam, die fünf Wundmale Christi an sich getragen. Nachdem sie diese zwölf Zeugen gezeigt und prophezeit hatte, dass die Stigmata in zwei Stunden verschwinden werden, geschah eben dies.

Diesen Bericht über die stigmatisierte Jungfrau Stine in Hamm verfasste 1482 Werner Rolevinck.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Christina von Hamm

Wikipedia: Artikel über Christina von Hamm

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Timotheus
Maximus II von Pavia
Paracodus von Vienne


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.11.2014

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 2. Herder, Freiburg im Breisgau 1994
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XVI, Herzberg 1999

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.