Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Cuthbert Mayne

Gedenktag katholisch: 30. November
als einer der 40 Märtyrer von England: 25. Oktober

Name bedeutet: im Kampfe glänzend (altengl.)

Priester, Märtyrer
* 19. März (?) 1543 oder 1544 in Youlston bei Barnstaple in Devonshire in England
29. November 1577 in Launceston in Cornwall in England


Cuthbert Mayne wurde in der Grammar School in Barnstaple augebildet, was ein Onkel für ihn bezahlte, der Pfarrer der Kirche Anglikanischen Kirche war. 1561 wurde er zum Anglikanischen Pfarrer ordiniert und war in der Pfarrei Huntshaw bei Great Torrington tätig. Dann ging er an die Universität Oxford und schloss sein Studium 1570 als Magister der Theologie ab. In Oxford lernte er Edmund Campion und andere Katholiken kennen und konvertierte zum katholischen Glauben. Als er mit einem Brief eingeladen wurde, an das Kloster im französischen Douai zu kommen, wurde das Schreiben abgefangen, er sollte deshalb verhaftet werden, konnte jedoch entkommen und kam 1573 nach Douai, wo er 1575 zum Priester geweiht wurde. Im Jahr darauf kehrte er nach England zurück und lebte - als Verwalter getarnt - im Haus des Landbesitzers Francis Tregian im Goldenen Herrenhaus in Probus in Cornwall. Bei einer Durchsuchung des Anwesens entdeckte der High Sheriff von Cornwall einen katholischen Devotionalienartikel bei Cuthbert Mayne, deshalb wurde er verhaftet, dann im Prozess des Hochverrats für schuldig befunden und zum Tod verurteilt. Cuthbert Mayne antwortete darauf: Deo gratias, Dank sei Gott; das Angebot, begnadigt zu werden, wenn er seinem katholischen Glauben abschwöre, lehnte er ab. Auf dem Marktplatz in Launceston wurde ein Galgen errichtet, an dem er erhängt wurde, anschließend ausgeweidet und gevierteilt. Seine inneren Organe wurden verbrannt, die vier Teile seines Körpers als Abschreckung in verschiedenen Städten auf Stangen aufgespießt und ausgestellt.

Ein Teil des Schädels von Cuthbert Mayne wird als Reliquie im Karmeliterkloster in Lanherne / St Mawgan in Cornwall verehrt. Seit 1921 findet jeweils im Juni eine Pilgerfahrt zur katholischen Kirche in Launceston statt, die seit 1977 Cuthbert Mayne geweiht ist.

Kanonisation: Cuthbert Mayne wurde am 29. Dezember 1886 zusammen mit neun weiteren Märtyrern aus England und Wales von Papst Leo XIII seliggesprochen und am 25. Oktober 1970 zusammen mit 39 anderen Märtyrern aus England und Wales von Papst Paul VI. heiliggesprochen.

Catholic Encyclopedia





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Cuthbert Mayne

Wikipedia: Artikel über Cuthbert Mayne

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Petrus
Hilarius von Oize
Juan Palafox Mendoza


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 04.11.2018

Quellen:
• Klemens Hogen-Ostlender, E-Mail vom 23. Oktober 2018
• https://en.wikipedia.org/wiki/Cuthbert_Mayne

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.