Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Ferreolus von Besançon

französischer Name: Ferréol

Gedenktag katholisch: 16. Juni
Auffindung der Gebeine: 5. September
in Besançon: Übertragung der Gebeine: 30. März, 30. Mai

Name bedeutet: der Eiserne (latein.)

Priester, Glaubensbote, Märtyrer
† um 215 in Besançon in Frankreich


Ferreolus war der Überlieferung nach Priester, der mit seinem Bruder, dem Diakon Ferrutius von Irenäus von Lyon um 180 als Glaubensbote nach Besançon gesandt wurde und dort 30 Jahre lang wirkte, dann durch eine Christenverfolgung eingekerkert, an einer Winde hochgezogen, gegeißelt, mit Nägeln durch Füße, Brust und Gelenke gemartert und schließlich enthauptet wurde.

Nach anderer Überlieferung geschah das Martyrium unter Kaiser Aurelian um 272. Um 370 fand man Ferreolus' und Ferrutius' Gebeine in einer Krypta westlich von Besançon und bestattete sie an einem 5. September; Bischof Anianus ließ nach 550 darüber die Basilika St-Ferjeux bauen. Im 6. Jahrhundert entwickelte sich dort eine überregional bekannte Wallfahrt.

Patron von Besançon, Nebenpatron der Diözese Besançon

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Ferreolus von Besançon

Wikipedia: Artikel über Ferreolus von Besançon

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Thomas Plumtree
Josefa Naval Girbes
Olympia


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 10.08.2016

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• P. Ezechiel Britschgi: Name verpflichtet. Christiana, Stein am Rhein, 1985
• Hiltgard L. Keller: Reclams Lexikon der Heiligen und der biblischen Gestalten. Reclam, Ditzingen 1984
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XV, Herzberg 1999
• http://fr.wikipedia.org/wiki/Ferjeux_de_Besançon
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 3. Herder, Freiburg im Breisgau 1995

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.