Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Franz de Capillas

spanischer Name: Francisco

Gedenktag katholisch: 9. Juli
Todestag: 15. Januar
gebotener Gedenktag im Dominikanerorden: 15. Januar
nicht gebotener Gedenktag im Erzbistum Valladolid und im Bistum Palencia: 15. Januar

Name bedeutet: der Franke (latein.)

Ordensmann, Priester, Missionar, Märtyrer
* 14. August 1607 in Baquerin de Campos in Spanien
† 15. Januar 1648 in Fu'an in der Provinz Fujian in China


Andachtsbild
Andachtsbild

Francisco Fernández de Capillas trat 1623 in Valladolid in den Dominikanerorden ein, studierte, kam 1632 als Missionar auf die Philippinen und wirkte als Vikar im Distrikt Cagayan im Nordosten der Insel Luzon. 1642 kam er als Missionar nach China in den Nordwesten von Fujian, wo er trotz Krieg und Verfolgung in Shouning und Muyangzhen arbeitete. Im November 1647 wurde er, zusammen mit weiteren Gefährten, nahe Fu'an gefangen genommen und nach zahlreichen Martern schließlich enthauptet. Francisco war damit der erste Märtyrer der China-Mission.

Kanonisation: Francisco wurde am 2. Mai 1909 als erster Märtyrer Chinas und zusammen mit 14 anderen Märtyrern in China durch Papst Leo XIII. selig- und am 1. Oktober 2000 zusammen mit den anderen Märtyrern in China von Papst Johannes Paul II. heiliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Franz de Capillas

Wikipedia: Artikel über Franz de Capillas

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Ansbald von Prüm
Werner von Wilten
Isai Jesse


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 07.10.2018

Quellen:

• Friedrich-Wilhelm Bautz. In: Friedrich-Wilhelm Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. I, Hamm 1990

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.