Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Gregor von Agrigent

Gedenktag katholisch: 23. November
in Agrigent: 22. Juni

Name bedeutet: der Wachsame (griech. - latein.)

Bischof von Agrigent
† 630 (?) in Agrigento auf Sizilien in Italien

Deckengemälde, um 1512, in der Kathedrale in Agrigento
Deckengemälde, um 1512, in der Kathedrale in Agrigento

Gregor wurde von Bischof Potamion von Agrigento getauft, ausgebildet und in die Gemeinschaft der KlerikerEin Kleriker ist in der orthodoxen, katholischen, anglikanischen und altkatholischen Kirche ein geweihter Amtsträger, der eine der drei Stufen des Weihesakraments - Diakon, Priester oder Bischof - empfangen hat. Im Unterschied zu den Klerikern bezeichnet man die anderen Gläubigen als Laien. Angehörige von Ordensgemeinschaften gelten, wenn sie nicht zu Priestern geweiht sind, als Laien und in der Orthodoxie als eigener geistlicher Stand. In den protestantischen Kirchen gibt es keine Unterscheidung von Klerus und Laien. aufgenommen. Nachdem er Bischof von Agrigento - damals mit Sitz in der Kirche Sta Maria dei Greci, einem früheren Athene-Tempel - geworden war, wurde er mehrfach in Briefen von Papst Gregor „dem Großen” erwähnt. Er gehörte mit Leon von Catania und Viktor von Palermo zu einer Gruppe von drei sizilianischen Bischöfen, die 591 wegen Unregelmäßigkeiten in ihrer Amtsführung verhaftet und nach Rom gebracht wurden. Leon und Viktor wurden schon bald wieder in ihr Amt eingesetzt, aber Gregor konnte erst nach einigen Jahren - spätestens 598 - zurückkehren. Er verfasste einen Kommentar zum alttestamentlichenWir verwenden den Begriff Altes Testament, wissend um seine Problematik, weil er gebräuchlich ist. Die hebräische Bibel, der „Tanach” - Akronym für „Torah” (Gesetz, die fünf Bücher Mose), „Nevi'im” (Propheten) und „Kethuvim” (Schriften) - hat aber natürlich ihre unwiderrufbare Bedeutung und Würde. Buch Prediger / Kohelet, der von guter Ausbildung in griechischer Philosophie und den Lehren der Kirchenvater zeugt.

Tatsächlich ist der Gregor zugeschriebene Kommentar zu Prediger / Kohelet in der Ostkirche entstanden, er wird Gregor erst seit dem 14. Jahrhundert zugeschrieben. Dort wird ein legendärer Gregor von Agrigent verehrt.

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon

Die Kirche Sta Maria dei Greci in Agrigento ist täglich außer montags von 10 Uhr bis 13 Uhr, von April bis Oktober auch von 15.30 Uhr bis 19 Uhr zur Besichtigung geöffnet, der Eintritt ist frei.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Gregor von Agrigent

Wikipedia: Artikel über Gregor von Agrigent

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Theodoret
Amor von Maastricht
Dativus Gefährten


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 24.05.2019

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 4. Herder, Freiburg im Breisgau 1995
• Albrecht Berger. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz † (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XXII, Nordhausen 2003

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.