Ökumenisches Heiligenlexikon

Heinrich Hlebowicz

polnischer Name: Henryk

Gedenktag katholisch: 9. November

Name bedeutet: der reiche Schützer (althochdt.)

Priester, Märtyrer
* 1. Juli 1904 in Grodno, heute Hrodna in Weißrussland
9. November 1941 bei Borysów, heute Baryssau bei Minsk


Heinrich Hlebowicz besuchte die Schule in Orenburg am Ural, weil sein Vater dorthin ins Exil geschickt worden war. 1921 kehrte die Familie nach Grodno zurück und er ging ins Theologische Seminar nach Vilnius und 1924 an die Katholische Universität nach Lublin. 1927 wurde er zum Priester geweiht, 1928 in Lublin zum Doktor der Theologie und 1929 am Angelicum in Rom zum Doktor in Philosophie promoviert. 1930 bis 1936 lehrte er an der Universität und am Seminar in Vilnius, dann war er in verschiedenen Gemeinden als Pfarrer tätig. 1939 wurde er KaplanEin Kaplan (von lateinisch capellanus, „der einer Hofkapelle zugeordnete Kleriker”) ist im deutschen Sprachraum ein römisch-katholischer Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe, der in der Regel noch einem erfahrenen Pfarrer unterstellt ist. In manchen Bistümern wird er Vikar genannt - dies ist die Bezeichnung des kanonischen Kirchenrechts von 1983 - in anderen Kooperator. in Vilnius und Leiter der progressiven katholischen Volksaktion. Er wurde nach der deutschen Besetzung am 7. November 1941 von der mit den Deutschen kollaborierenden weißrussischen Polizei gefangen genommen und dann im Wald bei Borysów erschossen.

In Laski bei Warschau erinnert ein symbolisches Grab an Heinrich Hlebowicz, neben der Kirche in Borysów ein Kreuz.

Kanonisation: Heinrich Hlebowicz wurde am 13. Juni 1999 in Warschau zusammen mit 107 weiteren polnischen Märtyrern aus dem Zweiten Weltkrieg durch Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Heinrich Hlebowicz

Wikipedia: Artikel über Heinrich Hlebowicz

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Haimo von Landecop
Xena
Hyginus


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 08.05.2020

Quellen:
• https://pl.wikipedia.org/wiki/Henryk_Hlebowicz
• http://www.swzygmunt.knc.pl/MARTYROLOGIUM/POLISHRELIGIOUS/vENGLISH/HTMs/POLISHRELIGIOUSmartyr0922.htm

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.