Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Hilarion von Meglin

Gedenktag katholisch: 21. Oktober

Gedenktag orthodox: 21. Oktober

Name bedeutet: der Heitere (griech.)

Bischof von Meglin
1164 in Meglin, heute Maglizh in Bulgarien


bulgarische Ikone
bulgarische Ikone

Hilarion erhielt eine gute christliche Erziehung und trat im Alter von achtzehn Jahren in ein Kloster ein, wo er wegen seines tugendhaften und strengen Lebens dann HegumenosEin Hegumenos (griech.„ἡγούμενος”, ”Führer / Leiter”) ist in den orthodoxen Kirchen der Vorsteher eines Klosters, entsprechend etwa dem westlichen Prior / Probst. Er steht hierarchisch unter dem Archimandriten. wurde. Er mahnte seine Mönche und versuchte, den Alkoholkonsum im Kloster einzuschränken. In der Zeit der Ausbreitung der Bogomilen wurde er 1134 zum Bischof von Meglin geweiht, kämpfte dann unermüdlich gegen diese Irrlehre und führte viele in die Kirche zurück. Auch gegen die in Bulgarien aktive Armenische Kirche und deren Monophysitismus kämpfte Hilarion erfolgreich.

Am 21. Oktober 1206 - daher der Gedenktag - wurden Hilarions Gebeine unter dem bulgarischen König nach Weliko Tarnowo übertragen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Hilarion von Meglin

Wikipedia: Artikel über Hilarion von Meglin

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Odo von Cambrai
Ingeniana Gefährten
Adalar


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 20.01.2019

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861
• https://oca.org/saints/lives/2019/10/21/103010-translation-of-the-relics-of-st-hilarion-the-bishop-of-meglin-in

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.