Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Honestus

auch: Honesius, Zuzen
französischer Name: Honnêt

Gedenktag katholisch: 16. Februar
in Toulouse: 12. Juli

Name bedeutet: der Angesehene (latein.)

Priester, Glaubensbote, Märtyrer
* in Nîmes in Frankreich
† um 280 in Pamplona in Spanien (?)


Honestus, der Überlieferung zufolge Sohn von Aemilius und Honesta, wurde von Saturninus von Toulouse zum Priester geweiht und als Glaubensbote ausgesandt. Er kam nach Pamplona, war dort der erste Glaubensbote und bekehrte auch den Senator Firmus, der dann seinen Sohn namens Firminus Honestus als Schüler übergab; Honestus taufte diesen und unterrichtete ihn sieben Jahre lang; er wurde später Bischof von Amiens.

Honestus starb als Märtyrer; als Todesort wird neben Pamplona gelegentlich auch Toulouse, wo seine Kopfreliquie verehrt wird, oder Amiens angegeben. Andere Reliquien kamen in ein Kloster bei Paris.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Honestus

Wikipedia: Artikel über Honestus

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Anastasius von Antiochia
Ignatios von Lesbos
Josef Xaver Gorosterratzu Gefährten


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 00.00.2014

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.