Ökumenisches Heiligenlexikon

Johannes Maria du Lau d'Allemans

französischer Name: Jean-Marie

Gedenktag katholisch: 2. September

Name bedeutet: J: Gott ist gnädig (hebr.)
M: die Beleibte / die Schöne / die Bittere / die von Gott Geliebte (aramäisch)

Erzbischof von Arles, Märtyrer
* 30. Oktober 1738 in Grézels bei Cahors in Frankreich
2. September 1792 in Paris in Frankreich


François Carli: Marmorrelief in der Kirche St. Trophime der früheren Kathedrale in Arles
François Carli: Marmorrelief in der Kirche St. Trophime der früheren Kathedrale in Arles Foto: Finoskow

Johannes Maria war ein Sohn von Armand du Lau, dem adeligen Herren im Schloss La Coste in Grézels, und der Françoise de Salleton. Nachdem er an der Universität Sorbonne in Paris als Lehrer für Theologie gewirkt hatte, wurde er 1750 Pfarrer der Kirche Saint-Sulpice in Paris, dann Kanoniker und Schatzmeister der Kathedrale in Pamiers, Generalvikar in Bordeaux und 1770 Generalagent des diözesanen KlerusEin Kleriker ist in der orthodoxen, katholischen, anglikanischen und altkatholischen Kirche ein geweihter Amtsträger, der eine der drei Stufen des Weihesakraments - Diakon, Priester oder Bischof - empfangen hat. Im Unterschied zu den Klerikern bezeichnet man die anderen Gläubigen als Laien. Angehörige von Ordensgemeinschaften gelten, wenn sie nicht zu Priestern geweiht sind, als Laien und in der Orthodoxie als eigener geistlicher Stand. In den protestantischen Kirchen gibt es keine Unterscheidung von Klerus und Laien. von Frankreich. Am 1. Oktober 1775 wurde er, gefördert durch König Ludwig XVI., zum Erzbischof von Arles erhoben und war damit der jüngste, den dieser König zum Bischof ernannte. Johannes Maria unternahm Visitationsreisen in seiner Diözese, leitete Reformen ein, förderte die Ausbildung von Hebammen und den katechetischen Unterricht für Kinder.

Als in der Französischen Revolution 1789 die Einberufung der Generalstände eingeführt wurde, wurde Johannes Maria du Lau zu einem der Vertreter des KlerusEin Kleriker ist in der orthodoxen, katholischen, anglikanischen und altkatholischen Kirche ein geweihter Amtsträger, der eine der drei Stufen des Weihesakraments - Diakon, Priester oder Bischof - empfangen hat. Im Unterschied zu den Klerikern bezeichnet man die anderen Gläubigen als Laien. Angehörige von Ordensgemeinschaften gelten, wenn sie nicht zu Priestern geweiht sind, als Laien und in der Orthodoxie als eigener geistlicher Stand. In den protestantischen Kirchen gibt es keine Unterscheidung von Klerus und Laien. gewählt. Einen erbitterten Konflikt gab es dann mit dem neuen Bürgermeister von Arles, der den radikalen Flügel der Revolution unterstützte. Im Juli 1790 stimmte die Nationalversammlung für die Abschaffung der Erzdiözese Arles, Johannes Maria du Lau war damit der letzte Erzbischof von Arles. Er selbst wurde in dem im Karmeliterkloster in Paris eingerichteten Gefängnis gefangen gehalten und dann zusammen mit zwei Priestern seiner Erzdiözese, Armand de Foucauld de Pontbriand und Petrus Franziskus Pazery de Thorame getötet.

Insgesamt wurden damals 94 Priester, Geistliche und Ordensleute der Brüder der christlichen Schulen ermordet.

Kanonisation: Johannes Maria du Lau d'Allemans wurde am 17. Oktober 1926 zusammen mit den anderen 93 Märtyrern durch Papst Pius XI. seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Johannes Maria du Lau d'Allemans

Wikipedia: Artikel über Johannes Maria du Lau d'Allemans

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Volkmar
Oktavian von Savona
Gerhard von Alvastra
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 08.11.2022

Quellen:
• https://en.wikipedia.org/wiki/Jean_Marie_du_Lau - abgerufen am 07.11.2022
• https://it.wikipedia.org/wiki/Jean-Marie_du_Lau_d%27Alleman - abgerufen am 07.11.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.