Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Johannes von Lodi

Gedenktag katholisch: 7. September

Name bedeutet: Gott ist gnädig (hebr.)

Einsiedler, Bischof von Gubbio
* um 1026 in Laus Pompeia, heute Lodi Vecchio bei Lodi 1 in Italien
† 7. September 1105 in Gubbio in Italien


Johannes wurde Priester. Wohl um 1059 begegnete er Petrus Damiani, dem er in die Einsiedelei Fonte Avellana bei Gubbio folgte und dessen Vertrauter er wurde; zwischen 1076 und 1082 verfasste er dessen Lebensbeschreibung. 1082 wurde Johannes zum Prior von Fonte Avellana gewählt. Er zeichnete sich vor allem durch strenge persönliche Lebensführung und großen Einsatz für Bedürftige aus, insbesondere während der Hungersnot von 1084/85. 1104 wurde er zum Bischof von Gubbio gewählt, er holte er den jungen Ubald in die Stadt und er trug zur Beendigung des Schismas zwischen den Kirchen von Parma und Rom bei.

Kanonisation: Schon bald nach seinem Tod erfuhr Johannes Verehrung als Heiliger, der Lebensgeschichte zufolge wurde er bereits von Papst Paschalis II. um 1110 kanonisiert.

1 Nachdem Laus Pompeia mehrfach von Mailänder Truppen zerstört worden war, wurde die Stadt 1158 in 7 Kilometer Entfernung neu gegründet, das heutige Lodi.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Johannes von Lodi

Wikipedia: Artikel über Johannes von Lodi

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Bruno9
Johannes von Neapel
Xaver Marnitz


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 04.09.2017

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Stephan Freund. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz † (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. III, Herzberg 1992

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.