Ökumenisches Heiligenlexikon

Julian Nakaura Jingoró

italienischer Name:

Gedenktag katholisch: 21. Oktober

Name bedeutet: aus dem Geschlecht der Julier (latein.)

Ordensmann, Glaubensbote, Priester, Märtyrer
* 1567
21. Oktober 1633- Stadtteil Nishizaka


Denkmal in Shimabara
Denkmal in Shimabara

Julian Nakaura Jingoró war Schüler in der 1580 von Jesuiten in Shimabara eröffneten Schule. 1582 war er einer der vier Japaner, die mit Unterstützung von zum Christentum bekehrten lokalen Fürsten zur Ausbildung nach Rom geschickt wurden. Nach ihrer Landung in Lissabon wurden sie vom spanischen König Philipp II. in Privataudienz empfangen und reisten unter großem Aufsehen weiter nach Rom, wo Papst Gregor XIII. sie begrüßte.

1590 kehrten die vier Jesuitenschüler nach Japan zurück und landeten in Nagasaki. Dort trat Julian 1591 dem Jesuitenorden bei und wirkte dann lange Jahre als Glaubensbote; 1608 wurde er zum Priester geweiht. Im Zuge der Abschließungspolitik in Japan, mit der alle fremden Einflüsse und also auch das Christentum verhindert werden sollte, wurde er verhaftet. Er starb, kopfüber an den Füßen aufgehängt über einer stinkenden Grube voller Fäkalien auf dem Hügel Nishizaka in Nagasaki.

Da die Regierung diese Hinrichtungen zur Abschreckung öffentlich machte, gab es viele Zeugen des Martyriums. Julian Nakaura Jingoró ist heute eine sehr beliebte Figur in Japan, erinnert mit Denkmälern, literarischen Werken, Filmen usw.

Kanonisation: Julian Nakaura Jingoró wurde am 24. November 2008 von Papst Benedikt XVI. zusammen mit 187 anderen japanischen Märtyrern seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Julian Nakaura Jingoró

Wikipedia: Artikel über Julian Nakaura Jingoró

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Renata von Bayern
Priscus Gefährten8
Johannes von Qalyub
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 04.01.2022

Quellen:
• https://www.eltestigofiel.org/index.php?idu=sn_4880
• https://it.wikipedia.org/wiki/Giuliano_Nakaura
• https://catholicreadings.org/blessed-iulianus-nakaura-saint-of-the-day-february-4-october-21

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.