Ökumenisches Heiligenlexikon

Leonhard Murialdo

italienischer Name: Leonardo

1 Gedenktag katholisch: 30. März
Hochfest bei den Josephinern: 18. Mai
nicht gebotener Gedenktag bei den Salesianern Don Boscos: 18. Mai

Name bedeutet: der wie ein Löwe Starke (latein. - althochdt.)
oder:
der für das Volk Starke (althochdt.)

Priester, Ordensgründer
* 26. Oktober 1828 in Turin in Italien
30. März 1900 in Turin in Italien


Foto von 1865
Foto von 1865

Leonhard, Sohn einer wohlhabenden Familie und Bruder von acht Geschwistern, verlor schon im Alter von fünf Jahren seinen Vater. Nachdem in ihm der Wunsch zum geistlichen Beruf gewachsen war und er Philosophie und Theologie studiert hatte, wurde er 1851 in der Kirche della Visitazione in Turin zum Priester geweiht. Als Gefährte von Johannes Don Bosco wirkte er dann mit bei dessen Seelsorgearbeit in Turin, insbesondere in der Arbeit unter Jugendlichen aus Arbeiterfamilien. Er wurde Leiter eines Oratoriums, setzte sich für die Gründung einer christlichen Arbeitnehmerbewegung ein und wurde 1866 Leiter des Kollegs Artigianelli für Lehrlinge.

Leonhard Murialdo gründete in Turin eine Laienbruderschaft, die Joseph, dem Schutzpatron der Arbeiter, geweiht war und deren Aufgabe die Hilfe für junge Arbeiter aus schwierigen sozialen Verhältnissen war. Er widmete sich der Pressearbeit für die katholische Arbeiterjugend und gründete eine katholische Zeitung, er rief eine katholische Gewerkschaft ins Leben sowie Volksbibliotheken.

Ernani Constantini: Bild, 1988, in der Kirche Madonna dell'Orto in Venedig, an der seit 1931 der venezianische Ableger von Leonhards „Pia Società di San Giuseppe” beheimatet ist
Ernani Constantini: Bild, 1988, in der Kirche Madonna dell'Orto in Venedig, an der seit 1931 der venezianische Ableger von Leonhards Pia Società di San Giuseppe beheimatet ist

1873 gründete Leonhard Murialdo in Turin die Pia Società di San Giuseppe, die Fromme Genossenschaft vom heiligen Joseph, zur Hilfe für junge Arbeiter aus schwierigen sozialen Verhältnissen und weitere Werke zur Unterstützung der Arbeiter: ein katholisches Arbeitsamt, ein Arbeiterwohnheim, eine Sozialkasse, ein Freizeitheim, eine katechetische Fortbildungsstätte und einen Arbeiterverband. 1883 konnte das erste Haus der Pia Società di San Giuseppe im Piemont eröffnet werden, die Genossenschaft wurde von Papst Pius IX. unterstützt.

Murialdo trat auch ein für Reformen zur Verlängerung der Schulpflicht, zur Abschaffung der Nacht- und Sonntagsarbeit und zur Beschränkung der Arbeitszeit auf acht Stunden täglich.

Leonhard Murialdos Gebeine ruhen heute in der Kirche - Nostra Signora della Salute in Turin. Am Kolleg Artigianelli in Turin erinnert eine Gedenktafel an ihn.

Kanonisation: Leonhard Murialdo wurde am 3. November 1963 durch Papst Paul VI. selig- und am 3. Mai 1970 durch denselben Papst heiliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Leonhard Murialdo

Wikipedia: Artikel über Leonhard Murialdo

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Johann Hüglin
Jason
Petrus de Zuniga
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 11.04.2023

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 6. Herder, Freiburg im Breisgau 1997
• https://www.die-tagespost.de/kirche/heilige/hl-leonardo-murialdo-art-236975 - abgerufen am 11.04.2023

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: