Ökumenisches Heiligenlexikon

Ludwig Yakichi und Familie

auch: Giachici

Gedenktag katholisch: 2. Oktober

Name bedeutet: berühmter Krieger (althochdt.)

Märtyrer
* in Nagasaki in Japan
2. Oktober 1622 daselbst


Ludwig Yakichi war verheiratet mit Lucia Yakichi, die beiden waren Christen und hatten die Söhne Andreas Yakichi, * 1615, und Franziskus Yakichi, * 1619, die sie ebenfalls christlich erzogen. Nachdem in der Edo-Zeit 1603 die Einreise aller Ausländer und 1612 auch das Christentum in Japan verboten worden war, wurde auch der Dominikaner und Missionar == Ludwig Fiore im Gefängnis in Firando / Hirado eingesperrt. Christen in Nagasaki planten 1622 dessen Befreiung. Der Laie Ludwig Yakichi wurde beauftragt, dies mit seinem kleinen Boot zu vollziehen, was ihm zunächst gelang. Die Flucht wurde jedoch schnell entdeckt, die Wachen erreichten das Boot und brachten die beiden Flüchtlinge zurück ins Gefängnis. Ludwig wurde mehrfach verhört, um die Organisatoren der Verschwörung herauszufinden, und Folterungen ausgesetzt, so dass sein Körper nicht wiederzuerkennen war, aber er blieb standhaft, auch nach der Todesdrohung gegen seine Angehörigen. Der Richter verurteilte seine ganze Familie zum Martyrium. Die Frau und die beiden Kinder wurden vor dem Vater enthauptet, der zusehen musste und dann ins Feuers geworfen wurde.

Kanonisation: Ludwig Yakichi und Familie wurden am 7. Mai 1867 von Papst Pius IX. zusammen mit weiteren 201 Märtyrern in Japan seliggesprochen .





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Ludwig Yakichi und Familie

Wikipedia: Artikel über Ludwig Yakichi und Familie

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Fabianus
Julia von Öhren
Aptatus von Metz
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 06.12.2020

Quellen:
• https://catholicsaints.info/blessed-andreas-yakichi
• https://catholicsaints.info/blessed-franciscus-yakichi
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/92963

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.