Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Maria Fidelis Weiß

Taufname: Eleonore Margarete

Gedenktag katholisch: 11. Februar

Name bedeutet: M: die Beleibte / die Schöne / die Bittere / die von Gott Geliebte (aramäisch)
F: die Treue (latein.)

Ordensfrau, Mystikerin
* 12. Juni 1882 in Kempten in Bayern
† 11. Februar 1923 im Kloster Reutberg in Sachsenkam bei Bad Tölz in Bayern


Maria Fidelis Weiß
Maria Fidelis Weiß

Eleonore Margarete Weiß, Tochter eines Schneidermeister, verlor schon früh ihren Vater. Nach der Volks- und der Frauenarbeitsschule in ihrer Heimatstadt war sie zwei Jahre lang als Verkäuferin tätig. Im Institut des Franziskanerinnenklosters in Lenzfried bei Kempten wurde sie dann in Orgelspiel und Handarbeit ausgebildet, mit 20 Jahren trat sie in das Kloster der Franziskanerinnen in Reutberg ein und nahm den Ordensnamen Maria Fidelis an. Dort war sie Organistin in der Klosterkirche und Handarbeitslehrerin an der Mädchenschule. Sie führte ein vorbildliches Ordensleben und liebte Jesus über alles. Sie hatte mystische Erlebnisse, jahrelang erlitt sie jede Woche am Donnerstag und Freitag die körperlichen und seelischen Qualen Christi, die sie mit großer Geduld trug.

Nach Maria Fidelis Weiß' Tode verbreitete sich der Ruf ihrer außergewöhnlichen Heiligkeit.

Kanonisation: 1936 wurde der Seligsprechungsprozeß eingeleitet. Am 1. Juni 2007 erkannte Papst Benedikt XVI. Maria Fidelis Weiß den heroischen Tugendgrad zu.

Andachtsbild mit Sekundär-Reliquie aus Textil, um 1937
Andachtsbild mit Sekundär-Reliquie aus Textil, um 1937

  Über das Seligsprechungsverfahren für Maria Fidelis informiert die Webseie Schwester Maria Fidelis Weiß.

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Maria Fidelis Weiß

Wikipedia: Artikel über Maria Fidelis Weiß

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Marius von Avenches Lausanne
Alchmund
Theodosius Florentini


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 22.02.2018

Quellen:

• http://www.schwester-fidelis-weiss.de/biographie/

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.