Ökumenisches Heiligenlexikon

Mellon von Rouen

auch: Mellonus, Mellonius, Melo, Melloninus, Mallonus
auch: von Cardiff

Gedenktag katholisch: 22. Oktober

Name bedeutet: der Bessere (latein.)

zweiter (?) Bischof von Rouen
* in Cardiff (?) in Wales
311/ 312 in Rotomagus, heuteRouen in Frankreich


Mellon kam der Legende zufolge nach Rom, wo er dem römischen Bischof Stephanus I. begegnete und von dessen Predigt so beeindruckt war, dass er sich von ihm segnen, taufen und schließlich zum Priester weihen ließ. Etwas später sah Stephanus, wie ein Engel auf Mellon herabschwebte, als der die Messe las, ihm einen Bischofstab überreichte und Rotomagus - das heutige Rouen - als den Ort bezeichnete, in dem er das Amt ausfüllen solle. Auf der Anreise wirkte Mellon demnach mehrere Wunder und bekehrte einige Heiden.

Mellon wurde als Nachfolger von Nicasius um 260 Bischof von Rotomagus. Nicasius war aber nach der ältesten Überlieferung - der bei Usuard - nur Priester, und soll auf seiner Missionsreise Rouen nicht erreicht haben, deshalb wird des öfteren angenommen, Mellon sei als der erste Bischof von Rouen anzusehen. Als Bischof richtete er in einem Privathaus die erste Kathedrale ein, er vollbrachte wieder Wunder und führte durch seine Predigten viele zum Glauben.

Mellon starb in Herolcurt - dem heutigen Héricourt-en-Caux bei Rouen -, wo er der Überlieferung zufolge mit dem Wasser aus der dortigen Quelle Menschen taufte. In der dortigen Kirche lagen Reliquien. Später wurden seine Gebeine nach Rouen gebracht und in der Kirche St-Gervais niedergelegt. Um 884 wurden sie nach Pontoise übertragen, in der Französischen Revolution aber alle zerstört.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Mellon von Rouen

Wikipedia: Artikel über Mellon von Rouen

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Januarius Ammonus
Maurinus von Agen
Pudentiana
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 08.01.2022

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 4. Band: M-P. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1875
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Mellon_de_Rouen - abgerufen am 08.01.2022
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Liste_des_%C3%A9v%C3%AAques_et_archev%C3%AAques_de_Rouen - abgerufen am 08.01.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.