Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Kodratos von Athen

lateinisch: Quadratus

Gedenktag katholisch: 21. September
26. Mai, als einer der 72 Jünger Jesu: 15. Juli

Gedenktag orthodox: 4. Januar, 21. September

Gedenktag koptisch: 21. September

Name bedeutet: der Viereckige (latein.)

Bischof von Athen und Armenien (?)
† um 130 (?) in Athen in Griechenland


Kodratos war Bischof von Athen als Nachfolger von Publius. Er reorganisierte die Gemeinde nach einer Verfolgung, möglicherweise unter Kaiser Marc Aurel. Er wurde der Überlieferung zufolge gesteinigt, überlebte aber und verhungerte im Gefängnis.

Die erste Kirche in Athen gab es der Überlieferung zufolge schon im 1. Jahrhundert, sie habe eine von Lukas selbst gefertigte Marienikone besessen. 1859 entdeckte der Archäologe Kyriakos Pittakis an der Stelle der heutigen Lukas-Kirche im Stadtteil Agios Loukas von Athen, 5 km nördlich der Akropolis die Mauern dieser Kirche an dem Platz einer kleinen Lukas-Kirche, die dann der heutigen gewichen ist.

Gelegentlich wird Kodratus mit dem bei Eusebius von Cäsarea erwähnten gleichnamigen Apostelschüler und Propheten in Kleinasien gleichgesetzt. Ob der Bischof - wie bei Eusebius und Hieronymus - oder der Apostelschüler zudem identisch sind mit einem Apologeten Kodratus, der um 125 eine Streitschrift zur Verteidigung des Christenglaubens an den Kaiser Hadrian richtete, ist fraglich. Diese Apologie ist verloren, Eusebius zitierte einen kurzen Abschnitt, wo es heißt: Jesu Wirken sei keine Gaukelei gewesen, noch zu Lebzeiten des Verfassers hätten einige von denen gelebt, an denen Jesus seine Wundertaten vollbrache.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Kodratos von Athen

Wikipedia: Artikel über Kodratos von Athen

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Julius Hossu Gefährten
Benedikt Biscop Baducing
Angelis Manuel Georgios Nikolaos


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 28.05.2019

Quellen:
• Hans-Udo Rosenbaum. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz † (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. IV, Herzberg 1992 (3 x)
• Nikos Moschonas: : The Topography of Athens during Byzantine and post-Byzantine period, in: ders. u. a.: The Archeology of the City of Athens. Im Internet: http://www.eie.gr/archaeologia/En/chapter_more_6.aspxhttp://www.eie.gr/archaeologia/En/chapter_more_6.aspx
• Klaus Gallas: Athen. Reclam, Stuttgart 2013, S. 20f

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.