Ökumenisches Heiligenlexikon

Michael Franziskus Rueda Mejías und Gefährten

spanischer Name: Miguel Francisco

Gedenktag katholisch: 29. November
nicht gebotener Gedenktag im Erzbistum Sevilla und im Bistum Alcalá: 28. November

Name bedeutet: Wer ist wie Gott? (hebr.)
der Franke (latein.)

Ordensmann, Märtyrer
* 19. Januar 1902 in Motril bei Granada in Spanien
30. November 1936 in Paracuellos del Jamara bei Madrid in Spanien


Michael Franziskus Rueda Mejías
Michael Franziskus Rueda Mejías

Michael Franziskus Rueda Mejías besuchte ein Kolleg in Motril und trat 1922 dem Orden der Barmherzigen Brüder vom heiligen Johannes von Gott bei, wobei er auch als Ordensnamen den Namen Michael behielt. Er war in verschiedenen Gemeinden tätig, zuletzt in Carabanchel Alto - dem heutigen Stadtteil von Madrid. In den Kämpfen des Spanischen Bürgerkrieges brachen am 7. August 1936 Milizsoldaten der Regierung in das Haus ein, verhafteten die Ordensleute und brachten sie in das in ein Gefängnis umgewandelte Kolleg San Antón in Madrid, wo sie etwa vier Monate blieben. Am 28. und 30. November gab es mehrere Transporte zu den Erschießungen, so auch für Michael Franziskus.

Mit Michael Franziskus starben am 30. November sechs Gefährten aus dem Orden der Barmherzigen Brüder vom heiligen Johannes von Gott in Paracuellos del Jamara:

Jakobus García Molina (spanischer Name: Santiago, Taufname: Diego de Cádiz), * am 4. Dezember 1892 in Moral de Calatrava bei Ciudad Real

Grabstein für Nikephorus Salvador del Río (links) und Grabstein für 21 hier gestorbene Barmherzige Bruder vom heiligen Johannes von Gott aus der Ordenzprovinz Andalusien (rechts) auf dem Märtyrerfriedhof Paracuellos del Jamara
Grabstein für Nikephorus Salvador del Río (links) und Grabstein für 21 hier gestorbene Barmherzige Brüder vom heiligen Johannes von Gott aus der Ordenzprovinz Andalusien (rechts) auf dem Märtyrerfriedhof in Paracuellos del Jamara

Nikephorus Salvador del Río, * am 9. Februar 1913 in Villamorco bei Palencia

Roman Touceda Fernández (Taufname: Raphael), * am 22. Januar 1904 in Madrid

Arthur Donoso Murillo (spanischer Name: Arturo), * am 13. März 1917 in Puebla de Alcocer bei Badajoz, Novize

Jesus Gesta de Piquer, * am 19. Januar 1915 in Madrid, Novize

Antonius Martínez Gil-Leonés, * am 2. November 1916 in Montellano bei Sevilla, Novize

Kanonisation: Michael Franziskus Rueda Mejías und seine Gefährten wurden am 25. Oktober 1992 von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Michael Franziskus Rueda Mejías und Gefährten

Wikipedia: Artikel über Michael Franziskus Rueda Mejías und Gefährten

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Philibert von Jumieges
Paulus von Sinopoli
Gerland
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 08.11.2020

Quellen:
• http://newsaints.faithweb.com/martyrs/MSPC07.htm
• http://www.samuelephrem.eu/article-miguel-francisco-ruedas-mejias-121263740.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.