Ökumenisches Heiligenlexikon

Petrus I. von La Cava

Gedenktag katholisch: 4. März

Name bedeutet: der Fels (griech. - latein.)

Bischof von Policastro, Abt in La Cava
* um 1040 in Salerno in Italien
4. März 1123 in La Cava, heute Cava de' Tirreni bei Salerno in Italien


Kathedrale in Policastro Bussentino
Kathedrale in Policastro Bussentino

Petrus war ein Neffe von Alferius von La Cava, Er wurde Benediktiner im Kloster Santa Sofia - an der Stelle der heutigen Kirche Santissima Addolorata, die entweiht ist und als Ausstellungsraum genutzt wird - in Salerno. 1079 wurde er Bischof von Policastro Bussentino, 1082 der dritte Abt im von seinem Onkel gegründeten Kloster Santissima Trinità in La Cava, das unter ihm einen kometenhaften Aufstieg erlebte. Er ließ dort die Klosterkirche errichten, die dann 1092 in Anwesenheit von Papst Urban II. geweiht wurde. 1090 zog Petrus sich - unter Beibehaltung der Leitung in La Cava - zurück ins Kloster Sant'Arcangelo in Cilento bei Perdifumo nahe Salerno, das zuvor von Basilianermönchen bewohnt war. Dort zog er neue Mönche an und führte neue Agrarverträge ein, die für die Bauern auf den Ländereien des Klosters vorteilhaft waren. Er förderte den Anbau von Wein, Oliven, Obstbäumen, kanalisierte das Wasser und terrassierte die steilen Hänge.

Kanonisation: Petrus' Verehrung als Heiliger wurde 1893 von Papst Leo XIII. anerkannt zusammen mit der seiner Vorgänger Alferius und Leo I. von La Cava sowie der seines Nachfolgers Constabilis von La Cava.

Das Kloster Santissima Trinità in La Cava ist täglich außer montags im Rahmen von Führungen zu besichtigen, diese beginnen jeweils um 9 Uhr, 10 Uhr, 11 Uhr und 12 Uhr chtigung geöffnet, der Eintritt beträgt 3 €. (2022)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Petrus I. von La Cava

Wikipedia: Artikel über Petrus I. von La Cava

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Benignus Evagrius
Lubentius
Rathard von Andechs
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 23.05.2022

Quellen:

• https://www.comune.perdifumo.sa.it/index.php?action=index&p=399 - abgerufen am 26.04.2022
• http://arcansalerno.com/visitsalerno/Arte/Architettura_Sacra/Chiese_e_Cappelle/Chiesa_della_SS_Addolorata.html - abgerufen am 23.05.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.