Ökumenisches Heiligenlexikon

Roland von Medici

italienische Namen: Rolando, Orlando auch: von Salsomaggiore

Gedenktag katholisch: 15. September

Name bedeutet: der ruhmreiche Kühne (althochdt.)

Einsiedler
* im Mugello, der Gegend um Borgo San Lorenzo, Stadtteil von Florenz in Italien
15. September 1386 bei Salsomaggiore, heute Salsomaggiore Terme bei Parma in Italien


Roland war ein Sohn der Adelsfamilie der Medici, die vor ihrem Aufstieg damals noch im Gebiet des Mugello - der Gegend um Borgo San Lorenzo - das zu Florenz gehört, lebte. Er zog sich zurück als Einsiedler in die Wälder zwischen Tabiano und Salsomaggiore und lebte dort 26 Jahre lang schweigend, in strengster Entsagung und Meditation; er schlief im Freien, aß Beeren und wilde Früchte und trug Ziegenfelle. Erschöpft von diesem Leben wurde er von der Marquise Antonia Casati wie leblos aufgefunden, als sie in den Wäldern jagte. Sie brachte ihn in die Kapelle ihrer Burg Bargone nahe Salsomaggiore, wo Rolando sein Schweigen nur vor dem Karmelitermönch Domenico de 'Dominicis auflöste, der ihm die letzten Sakramente spendete; wenige Tage später starb Roland.

Roland wurde im damals Bartholomäus geweihten Oratorium in Busseto bei Parma bestattet, das später Roland und der Dreieinigkeit geweiht wurde. An seinem Grab sollen sich zahlreiche Wunder ereignet haben. Noch im Jahr seines Todes verfasste Domenico de' Dominicis seine Lebensgeschichte.

Kanonisation: Nachdem vorherige Versuche, eine Seligsprechung zu erreichen, gescheitert waren, wurde Rolands Verehrung am 23. September 1853 von Papst Pius IX. bestätigt.
Patron gegen Kopfschmerzen





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Roland von Medici

Wikipedia: Artikel über Roland von Medici

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Stephanus Agazzari
Theodulph von Orleans
Paul Josef Nardini
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 29.10.2022

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• https://it.wikipedia.org/wiki/Rolando_de%27_Medici - abgerufen am 29.10.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.