Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Romanus von Rouen

französischer Name: Romain

Gedenktag katholisch: 23. Oktober
in Rouen: Übertragung der Gebeine: 17. Juni

Name bedeutet: der Römer (latein.)

Bischof von Rouen
† 23. Oktober 640 in Rouen in Frankreich


Romanus war der Überlieferung nach Hofbeamter bei König Chlothar II.. Nach 628 wurde er als Bischof von Rouen eingesetzt, wo er sich als mutiger Kämpfer gegen heidnische Kultstätten erwies.

841 wurden Romanus' Gebeine überführt, danach erblühte die Verehrung. Die älteste Lebensgeschichte stammt wohl aus der 1. Hälfte des 10. Jahrhunderts, zwei weitere sind noch jünger.

Eine Legende kennt Romanus als Drachentöter, wobei ihm ein zum Tod Verurteilter half. Die Legende führte zu dem bis zur Französischen Revolution geübten Brauch, dass das Domkapitel von Rouen jedes Jahr an seinem Gedenktag um Freilassung eines Strafgefangenen bitten durfte: das Privilège de St-Romain.

Attribute: als Drachentöter mit Kreuz
Patron der Kaufleute; gegen Wahnsinn, Vergiftung, Ertrinken

Catholic Encyclopedia





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Romanus von Rouen

Wikipedia: Artikel über Romanus von Rouen

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Apollonia Radermecher
Isidora
Torquatus von Saint Paul Trois Chateaux


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 10.01.2015

Quellen:

• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 8. Herder, Freiburg im Breisgau 1999

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.