Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Stephan Min Kŭk-ka

italienischer Name: XXXXXXXX

Gedenktag katholisch: 20. September
Todestag: 20. Januar

Name bedeutet: die Krone (griech.)

Katechet, Märtyrer
* 1787 in Korea
† 1840 in Seoul in Korea


Stephans Mutter starb bald nach seiner Geburt. Sein Vater konvertierte zusammen mit seinen Kindern zum Christentum. Nachdem Stephan geheiratet hatte, starb wenig später seine Frau. Nach einigen Jahren heiratete er wieder und bekam eine Tochter, aber auch sie und ihre Mutter starben, woraufhin Stephan sich entschloss, sein Leben Christus zu widmen und Katechet zu werden, was in der vom Konfutianismus geprägten Region riskant war, weil keine Glaubensfreiheit herrschte. Dennoch überzeugte Stephan viele Menschen vom Christenglauben, bis er festgenommen wurde und gefoltert. Er schwor aber nicht dem Glauben ab und wurde deshalb schließlich erhängt.

Kanonisation: Am 5. Juli 1925 sprach Papst Pius XI. Stephan zusammen mit Andreas Kim Tae-gon und weitere 77 Märtyrern und Märtyrerinnen aus Korea selig. Alle 103 Märtyrer und Märtyrerinnen aus Korea wurden am 6. Mai 1984 von Papst Johannes Paul II. bei der ersten Feier zur Kanonisation, die nicht in Rom stattfand, in Seoul heiliggesprochen.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Stephan Min Kŭk-ka

Wikipedia: Artikel über Stephan Min Kŭk-ka

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Dagmar von Dänemark
Gemma Galgani
Johannes Mathesius


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 02.01.2017

Quellen:
• https://en.wikipedia.org/wiki/Stephen_Min_Kuk-ka

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.