Ökumenisches Heiligenlexikon

Thomais von Lesbos

auch: Thomaïs

Gedenktag katholisch: 9. November

Gedenktag orthodox: 3. Januar,

Name bedeutet: der Zwilling (hebr.)

Dulderin, Äbtissin in Konstantinopel
* um 912 in Mytilene, heute Mytilini auf Lesbos in Griechenland
1. Januar um 950 in Konstantinopel, heute Ístanbul in der Türkei


Thomais von Lesbos wurde nach langer kinderloser Zeit auf Fürsprache von Maria doch noch die Tochter der frommen und wohlhabenden Eltern Michael und Kali. Im Alter von 24 Jahren heiratete sie auf Wunsch der Eltern Stephan. Mit Gebet, Geduld und Nächstenliebe ertrug sie in den folgenden 13 Jahren bis zu ihrem Tod dessen Spott und Beschimpfungen, seine Erniedrigungen, Schläge und Tritte. Im Gegenzug verlieh ihr Gott die Gabe, Wunder zu wirken. Ihr Mitgefühl galt besonders Prostituierten, die sie durch die Heilung ihrer Krankheiten zur Bekehrung führte. Das Ehepaar und Thomais' Eltern zogen dann nach Konstantinopel. Nach dem Tod ihres Vaters trat Thomais ins Kloster Mikra Romaiou ein, wo sie später auch Äbtissin wurde; dennoch hielten die Nachstellungen ihres Mannes an; die Marienkirche im Blachernen-Palast besuchte Thomais deshalb oft des Nachts zum Gebet.

Thomais wurde im Kloster Mikra Romaiou bestattet, nach vierzig Tagen wurden ihre Gebeine erhoben; ihr Leib war unversehrt, trug aber die Wunden, die ihr Mann ihr zugefügt hatte; er wurde dann einem Reliquiar in der Klosterkirche verwahrt. Daran ereigneten sich viele Wunder: der von Dämonen besessene Konstantinos wurde geheilt, der Gelähmte Eutychianos konnte wieder gehen. Eine Nonne wurde von Kopfschmerzen, eine andere von Epilepsie geheilt, ebenso eine Frau mit schrecklichen Bauchschmerzen und Thomais' von Dämonen gequälter früherer Ehemann. Und ein Fischer fand seine im Meer zerrissenen Netze voller Fische. Das Reliquiar ging verloren, höchstwahrscheinlich bei der Plünderung von Konstantinopel durch die Kreuzfahrer 1204.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Thomais von Lesbos

Wikipedia: Artikel über Thomais von Lesbos

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Oliverius de Sombreffe
Joseph Tuan Van Tran
Diedo Dietrich
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 11.05.2020

Quellen:
• https://www.johnsanidopoulos.com/2011/01/saint-thomais-righteous-of-lesvos-and.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.