Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Hinweise zu Stadlers »Heiligen-Lexikon« Abkürzungen

Dominica und Gefährten


SS. Dominica et 2 alii, (8. Jan.). Diese hl. Dominica war eine Jungfrau, aus Karthago in Afrika gebürtig, lebte zur Zeit des Kaisers Theodosius des Großen und wurde vom Patriarchen Nectarius zu Constantinopel getauft, bei Gelegenheit, als sie mit noch vier andern Jungfrauen dahin gekommen war, worauf sie ein gottseliges und frommes Leben führte, verschiedene zukünftige Dinge vorhersagte und um das Jahr 745 mit Tod abging. Mit ihr werden zugleich verehrt die hhl. Gregorius Chozebites und Aemilianus, ein Bekenner des Glaubens, von denen man jedoch nicht weiß, wer sie gewesen sind. (Der Name dieser und der Folgenden leitet sich ab vom Lat. Dominus = Herr, und dann Dominicus = den Herrn betreffend, dem Herrn gehörig etc.)




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Stadlers Heiligen-Lexikon: Dominica und Gefährten

Wikipedia: Artikel über Stadlers Heiligen-Lexikon: Dominica und Gefährten

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren:
Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.