Ökumenisches Heiligenlexikon

Ägidius Maria vom Heiligen Joseph Pontillo

italienischer Name: Egidio Maria di San Giuseppe
Taufname: Franziskus, italienisch: Francesco

Gedenktag katholisch: 7. Februar
nicht gebotener Gedenktag im Orden der Franziskaner-Observanten

Name bedeutet: Ä: der Schildträger (griech.)
M: die Beleibte / die Schöne / die Bittere / die von Gott Geliebte (aramäisch)

Ordensmann
* 16. November 1729 in Tarent in Italien
7. Februar 1812 in Neapel in Italien


Franziskus war Seilmacher. 1754 trat er dem von Petrus von Alcántara gegründeten Reformzweig der Alcántariner des Franziskanerordens in Galatone bei Lecce bei mit dem Ordensnamen Ägidius Maria vom Heiligen Joseph. Er lebte dann im Konvent San Pasquale a Chiaia in Neapel. Er war ein glühender Verehrer der EucharistieDie Eucharistie - von griechisch „ευχαριστειν, Dank sagen” - vergegenwärtigt das heilvolle Sterben Jesu Christi. Die Römisch-Katholische, die Orthodoxe und die Anglikanische Kirche nennen diese Mahlfeier im Anschluss an 1. Korintherbrief 11, 24 Eucharistie, die Evangelischen Kirchen sprechen von „Abendmahl” im Anschluss an Markusevangelium 14, 17 und 1. Korintherbrief 11, 23. und der Maria und mehr als 50 Jahre lang als Bettelbruder tätig, seine Liebe und Zuwendung galt den Kranken und Sterbenden. Er wurde als Wundertäter bekannt, wozu ihn der Überlieferung zufolge die immer mitgeführte Reliquie des Paschalis Baylon befähigte; darunter waren demnach mehrere Totenauferweckungen, weshalb er im Volk hoch verehrt wurde und im Ruf der Heiligkeit starb.

Ägidius Maria vom Heiligen Joseph wurde in der Kirche von San Pasquale a Chiaia in Neapel bestattet. Die Wohnung im Keller des Hauses in Tarent, wo er geboren wurde und bis zu seinem Ordenseintritt lebte, ist seit 1960 Gedenkstätte. Seit 1919 ist er Patron seiner Heimatstadt.

Kanonisation: Ägidius Maria vom Heiligen Joseph wurde am 5. Februar 1888 von Papst Leo XIII. selig- und am 2. Juni 1996 von Papst Johannes Paul II. heilig gesprochen.
Patron von Tarent





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Ägidius Maria vom Heiligen Joseph Pontillo

Wikipedia: Artikel über Ägidius Maria vom Heiligen Joseph Pontillo

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Lea von Rom
Harald
Sylvester von Kiew
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 23.02.2020

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 1. Herder, Freiburg im Breisgau 1993
• https://it.wikipedia.org/wiki/Egidio_Maria_da_Taranto
• https://it.wikipedia.org/wiki/Casa_di_Sant%27Egidio_Maria_da_Taranto

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.