Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Ägidius von Santarém

portugiesischer Name: Gil, Giles, auch Gens
Taufname: Gil Rodrigues de Valadares
auch: von Vaozela / Vouzela, von Portugal

Gedenktag katholisch: 14. Mai
nicht gebotener Gedenktag im Dominikanerorden: 15. Mai

Name bedeutet: der Schildträger (griech.)

Ordensprovinzial
* 1189 / 1190 in Vaozela, heute Vouzela in Portugal
† 14. Mai 1265 in Santarém in Portugal


Ägidius' Geburtshaus, das frühere „Haus der Kavallerie” in Vouzela, heute ein Krankenhaus
Ägidius' Geburtshaus, das frühere Haus der Kavallerie in Vouzela, heute ein Krankenhaus

Ägidius, Sohn des Generalhauptmanns der Königsresidenz Coimbra Dom Rodrigo Pais de Valadares und der Maria Gil Feijó vornehmer Herkunft, erhielt seine Ausbildung im Augustinerkloster an Santa Cruz in Coimbra, der damals besten Oberschule Portugals. Er studierte dann in Paris Medizin und die schwarze Kunst und führte zunächst ein ausschweifendes Leben. Dann bekehrte er sich, schloss sich um 1224 dem Dominikanerorden an und promovierte wohl 1225 in Theologie. Er war vom Ordensmeister Jordan von Sachsen ausgebildet worden und wurde dann ins Kloster nach Santarém gesandt. Seine Predigten und seine vorbildliche Lebensführung führten zur Bekehrung vieler Menschen. In den Jahren 1233 bis 1245 war er Ordensprovinzial für Spanien.

ehemaliges Dominikanerkloster in Santarém, heute Polizeiquartier
ehemaliges Dominikanerkloster in Santarém, heute Polizeiquartier

Kanonisation: Die Verehrung von Ägidius wurde am 9. Mai 1748 durch Papst Benedikt XIV. bestätigt.

Kirche und Kloster Santa Cruz in Coimbra sind dienstags bis samstags von 9 Uhr bis 17 Uhr - samstags mit Mittagspause von 12 Uhr bis 14 Uhr, sonntags erst ab 16 Uhr zur Besichtigung geöffnet, der Eintritt ist frei. (2015)





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Ägidius von Santarém

Wikipedia: Artikel über Ägidius von Santarém

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Sophronius von Jerusalem
Heilika Helga von Passau
Pelagius


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 04.11.2016

Quellen:
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XX, Nordhausen 2002
• Gabriel Gil Croino, E-Mail vom 2. Juni 2006
• http://pt.wikipedia.org/wiki/Frei_Gil

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.