Ökumenisches Heiligenlexikon

Angela vom heiligen Josef Lloret Martí

spanischer Name: Angela de San José Lloret Martí
Taufname: Francisca Desamparados Honorata

Gedenktag katholisch: 20. November
nicht gebotener Gedenktag im Bistum Orihuela-Alicante und im Erzbistum Valencia

Name bedeutet: die Engelin (griech. - latein.)

Generaloberin, Märtyrerin
* 16. Januar 1875 in Villajoyosa bei Alicante in Spanien
20. November 1936 in Paterna bei Valencia in Spanien


Angela vom heiligen Josef Lloret Martí
Angela vom heiligen Josef Lloret Martí

Francisca Desamparados Honorata Lloret Martíd studierte zunächst Lehrerin, fühlte sich währenddessen aber zum Ordensleben berufen und schloss sich 1903 den 1878 in Sevilla gegründeten Religiosas de la Doctrina Cristiana, den Schwestern der christlichen Lehre, an mit dem Ordensnamen Angela vom heiligen Josef. Im Februar 1936 wurde sie Generaloberin der Kongregation. In den Auseinandersetzungen des Spanischen Bürgerkrieges wurde sie gefangen genommen und auf dem Reitplatz in Paterna ermordet.

Mit der Generaloberin starben 16 Leidensgenossinnen:

Maria von der Fürbitte Orts Baldó (spanischer Name: María del Sufragio, Taufname: María Antonia), * am 9. Februar 1888 in Altea bei Alicante, Ordensmitglied seit 1922.

Maria von den Schmerzen Llimona Plana (spanischer Name: María Dolors, Taufname: María de Montserrat), * 2. November 1860 in Molins de Rei bei Barcelona, Ordensmitglied seit 1882.

Teresia vom heiligen Joseph Duart Roig (spanischer Name: Teresa de San José, Taufname: Ascensio), * 20. Mai 1876 in Benifaió de Epioca bei Valencia, Ordensmitglied seit 1899.

Elisabeth Ferrer Sabriá (spanischer Name: Isabel), * 15. November 1852 in Villanueva y Geltrú bei Barcelona, Ordensmitglied seit 1880, also gleich nach der Gründung; sie wurde eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Kongregation.
ihrer wird gedacht mit einem nicht gebotenen Gedenktag im Bistum Sant Feliu de Llobregat

Maria von der Himmelfahrt Mongoche Homs (spanischer Name: María de L'Asunción, Taufname: Josefa), * 12. Juli 1859 in Ulldecona bei Tortosa, Ordensmitglied seit 1885, Oberin in mehreren Häusern.

Maria von der Empfängnis Martí Lacal (spanischer Name: María Concepción, Taufname: Emilia), * 9. November 1861 in Carlet bei Valencia, Ordensmitglied seit 1885.

Paula vom heiligen Antonius Carot (spanischer Name: Paula de San Antonio, Taufname: Maria Gracia), * 1. Juni 1869 in Valencia, Ordensmitglied seit 1900.

Herz Jesu Gómez Vives (spanischer Name: Corazón, Taufname: Maria Purificación), * 6. Februar 1881 in Valencia, Ordensmitglied seit 1906, Direktorin des Kollegs in Molins de Rei bei Barcelona.

Maria von der Hilfe Jiménez Baldovi (spanischer Name: María del Socorso, Taufname: Teresia), * 13. März 1885 in San Martín de Provensals, einem Stadtteil von Barcelona, Ordensmitglied seit 1907.

Maria von den Schmerzen Suris Brusola (spanischer Name: María Dolores, Taufname: Gertrude Rita Floréncia), * 17. Januar 1899 in Barcelona, Ordensmitglied seit 1918.

Ignatia vom heiligsten Sakrament Pascual Pallardó (spanischer Name: Ignacia, Taufname: Josefa), * 1862 in Valencia, Ordensmitglied seit 1889.

Maria vom Rosenkranz Calpe Ibáñez (spanischer Name: María del Rosario, Taufname: Catalina), * 25. November 1855 in Sueca bei Valencia, Ordensmitglied seit 1893.

Maria vom Frieden López García (spanischer Name: María de la Paz, Taufname: María Isabel), * 12. August 1885 in Turís bei Valencia, Ordensmitglied seit 1911.

Marcella vom heiligen Thomas Navarro (spanischer Name: Marcela di Santo Tomás, Taufname: Aurea), * um 1890 in La Roda bei Albacete, Ordensmitglied seit 1935 und noch Novizin.

Schon zuvor, am 26. September, waren zwei weitere Ordensfrauen der Schwestern der christlichen Lehre getötet worden, die in Carlet bei Valencia tätig waren und dort starben:

Amparo Rosat Balasch (Taufname: Teresa), * 15. Oktober 1873 in Mislata bei Valencia, Ordensmitglied seit 1896.

Maria vom Kalvarienberg Romero Clariana (spanischer Name: María del Calvario, Taufname: Josefa), * 11. April 1871 in Carlet bei Valencia, Ordensmitglied seit 1895.

Kanonisation: Angela vom heiligen Josef Lloret Martí und ihre 16 Gefährtinnen wurden am 1. Oktober 1995 von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Angela vom heiligen Josef Lloret Martí

Wikipedia: Artikel über Angela vom heiligen Josef Lloret Martí

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Ämilianus von Cyzicus
Philipp Melanchton
Agnes von Böhmen
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 15.08.2020

Quellen:
• http://newsaints.faithweb.com/martyrs/MSPC02.htm
• http://www.katolsk.no/biografier/historisk/amarti
• https://catholicsaints.info/martyred-sisters-of-the-christian-doctrine/

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.