Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Autharius von La Ferté

französischer Name: Authaire, Oye
auch: Authaeic, Audecharius

Gedenktag katholisch: 24. April

Name bedeutet: der Glückliche (altnordisch)

Hofbeamter, Vater
im 7. Jahrhundert in Ussy, heute Ussy-sur-Marne bei La Ferté-sous-Jouarre in Frankreich


Autharius, ein naher Verwandter von Faro von Meaux, war hoher Hofbeamter bei den Merowingerkönigen Chlotar II. und Dagobert I. Er war in erster Ehe verheiratet mit Aiga und wurde mit ihr der Vater von Ado von Jouarre. Lange lebte Autharius auf seinem Landgut in Ussy, wo Kolumban den Winter 610/611 verbrachte und Autharius mit seiner ganzen Familie taufte.

Die Überlieferung sagt, dass Autharius in der ihm geweihten Kirche in Ussy-sur-Marne begraben wurde; am Grab ereigneten sich Wunder.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Autharius von La Ferté

Wikipedia: Artikel über Autharius von La Ferté

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Budoc von Dol
Petrus von Alcantara
Quiriacus


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 10.10.2019

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• https://nominis.cef.fr/contenus/saint/12437/Saint-Authaire.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.