Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Bidsina, Schalwa und Elisbar

für B. auch: Bidjen

Gedenktag orthodox: 18. September

Name bedeutet: ?

Fürsten, Märtyrer
* in Georgien
† 1661


Bidsina Tscholoqaschwili war Höfling des Königs von Kachetien, Schalwa; er und sein Neffe Elisbar waren Großherzöge von Ksani - dem Herrschaftsgebiet um den Fluss Ksani. Die drei versammelten das georgische Heer, um Ostgeorgien von der Herrschaft der Perser zu befreien. Der Aufstand hatte Erfolg. Der persische Schah Abbas II., der von 1642 bis 1666 regierte, forderte darum die Köpfe der Führer des Aufstandes und drohte, im Falle der Weigerung ganz Georgien zu verwüsten.

georgische Ikone
georgische Ikone

Bidsina, Schalwa und Elisbar nahmen die Forderung des Schahs an und traten vor ihn - viele andere georgische Adelige setzten den Widerstand fort. Der Schah forderte sie auf, zum Islam überzutreten. Weil sie sich weigerten, wurden sie den Angehörigen der Muslime ausgeliefert, die während des Aufstandes in die Hände der Georgier gefallen waren. Bidsina ermutigte seine beiden Freunde mit den überlieferten Worten: Seien wir nicht feige, erschrecken wir nicht, sondern übergeben wir uns für Christus dem Tod. Die Stunde ist nahe, in das Reich Gottes einzutreten. Die drei wurden in kleine Stücke zerschnitten, bis sie starben; als letzter wurde mit äußerster Grausamkeit Bidsina gemartert, der sich dadurch den Namen Bidsina der Zerschnittene erwarb. Die Überreste der Märtyrer wurden heimlich von einigen Christen aufgesammelt, nach Georgien gebracht und - da es nicht möglich war, die Leichname auseinanderzuhalten - in einem gemeinsamen Grab bestattet.

Die Taten der drei Märtyrer sind in der georgischen Geschichtschronik beschrieben, ausgebreitet vom Katholikos von Ostgeorgien, Bessarion Orbelischwili, unter dem Titel: Bericht und Lobpreis der heiligen Märtyrer Bidsina, Schalwa und Elisbar und Verkündigung von deren Martyrium.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Bidsina, Schalwa und Elisbar

Wikipedia: Artikel über Bidsina, Schalwa und Elisbar

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Hortensius
Domitius von Lentini
Odette Oda


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 11.11.2014

Quellen:
• Bibliotheca sanctorum orientalium. A - Gio: Vol. I, Roma, Città Nuova, 1998
• http://en.wikipedia.org/wiki/Ksani

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.