Ökumenisches Heiligenlexikon

David Lewis

Gedenktag katholisch: 27. August
in England und Wales: 25. Oktober

Name bedeutet: der Geliebte (hebr.)

Priester, Ordensmann, Märtyrer
* 1616 in Abergavenny in Monmouthshire in Wales
27. August 1679 in Usk bei Newport in Wales


David war ein Sohn des Anglikanischen Priester Morgan Lewis, der Leiter der Grammatikschule an der Trinity Church in Abergavenny war, und der Katholikin Margaret geb. Pritchard. Im Alter von 16 Jahren konvertierte er während eines Besuchs in Paris zum Katholizismus und ging anschließend zum Studium ans Päpstliche Englische Kolleg nach Rom, wo er den Decknamen Charles Baker annahm und 1642 zum Priester geweiht wurde. 1645 trat er dem Jesuitorden bei, kehrte in seine Heimat zurück und arbeitete ein Jahr lang. Dann wurde er in Rom zum Spirituellen Leiter der Seminaristen am Englischen Kolleg ernannt. 1648 kehrte er in seine Heimat zurück und wirkte 30 Jahre lang im Geheimen, wobei er sich auch um Arme und Bedürftige kümmerte. Im November 1678 wurde er in der Michaelskirche in Llantarnam - einem Ortsteil von Cwmbran - in Gwent verhaftet und im März 1679 verurteilt wegen des Abhaltens katholischer Messen und wegen Hochverrats, denn er sei am Versuch zur Ermordung von König Charles II. beteiligt gewesen. Er wurde ins New Gate-Gefängnis nach London gebracht, schließlich zur Hinrichtung nach Usk, dort gehängt und - als Gnadenakt erst nach seinem Tod - ausgeweidet. Er war damit der letzte walisische Märtyrer.

Kanonisation: David Lewis wurde am 15. Dezember 1929 als einer der Vierzig Märtyrer von England und Wales von Papst Pius XI. seliggesprochen, sie alle wurden am 25. Oktober 1970 durch Papst Paul VI. heiliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über David Lewis

Wikipedia: Artikel über David Lewis

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Mose
Benedikt Ricasoli
Quinidius von Vaison
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 04.02.2022

Quellen:
• https://en.wikipedia.org/wiki/David_Lewis_(Jesuit_priest) - abgerufen am 04.02.2022
• http://www.liturgyoffice.org.uk/Calendar/National/Wales2.shtml#Aug26 - abgerufen am 04.02.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.