Ökumenisches Heiligenlexikon

Eugen I. von Toledo

auch: Eugen II. 1

Gedenktag katholisch: 15. November
Fest im Erzbistum Toledo
Übertragung der Gebeine: 11. Februar
Übertragung des rechten Armes: 21. April
Übertragung der Gebeine nach Brogne: 18. August

Name bedeutet: der edel Geborene (griech.)

erster Erzbischof von Toledo (?), Märtyrer
646 in Toledo in Spanien (?)


Weihestein der ersten Kathedrale in Toledo mit westgotischer Inschrift von 625, ins Lateinische übersetzt 1591, in der Kathedrale in Toledo
Weihestein der ersten Kathedrale in Toledo mit westgotischer Inschrift von 625, ins Lateinische übersetzt 1591, in der Kathedrale in Toledo

Eugen gilt der Überlieferung zufolge als Schüler von Dionysios „dem Areopagiten” und als der - ab 636 amtierende - erste Erzbischof von Toledo. Er legte demnach den Grundstein der ersten Kathedrale und starb als Märtyrer durch Enthauptung.

Historische Zeugnisse über Eugen I. fehlen. Der in der Kathedrale erhaltene Weihestein nennt seinen Namen nicht, er berichtet: Im Namen Gottes wurde diese Marienkirche als katholisch geweiht (zuvor waren die Westgoten Anhänger des Arianismus) am ersten Tag der Iden des April 625 (d. h. am 13. April 587) im freudvollen ersten Jahr der Regierungszeit des glorreichsten Königs Flavius Rekkared.

Auch die Zeugnisse der in seiner angeblichen Amtszeit in Toledo abgehaltenen Konzile, des 5. sowie des 6. Konzils von Toledo, kennen ihn nicht.

Die Verehrung Eugens begann mit der Auffindung von Gebeinen in Deuil - dem heutigen Deuil-la-Barre bei Paris. Diese wurden 879 nach St-Denis und Teile davon 919 ins Kloster nach Brogne - dem heutigen Saint-Gérard bei Namur in Belgien - übertragen. Die Legende machte die Gebeine zu denen des Erzbischofs Eugen I. von Toledo. Erst als Erzbischof Raimund von Toledo 1156 den rechten Arm als Reliquie aus St-Denis erhielt, begann die Verehrung in der angeblichen Heimatstadt. König Philipp II. von Spanien erwarb 1565 weitere Reliquien aus St-Denis.

1 Eugen wird auch als Eugen II. bezeichnet, obwohl es zuvor keinen Bischof Eugen in Toledo gab; der angeblich erste Bischof Eugen, der demnach von 69 bis 96 regierte, ist rein legendär.

Die Kathedrale in Toledo ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr, sonntags nur von 14 Uhr bis 18 Uhr zu besichtigen, der Eintritt beträgt 8 €. (2016)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Eugen I. von Toledo

Wikipedia: Artikel über Eugen I. von Toledo

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Epiphanios von Konstantia
Emil Wilhelm Frommel
Konrad von Lichtenau
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 23.11.2016

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 3. Herder, Freiburg im Breisgau 1995
• https://de.wikipedia.org/wiki/Konzil_von_Toledo

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.