Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Franziska von der Menschwerdung Espejo Martos

Taufname: María Francisca

Gedenktag katholisch: 6. November
Todestag: 13. Januar

Name bedeutet: die Fränkische (latein.)

Ordensfrau, Märtyrerin
* 2 Februar 1873 in Martos in Spanien
† 13. Januar 1937 in Las Casillas, Ortsteil von Martos bei Jaén in Spanien


María Francisca Espejo Martos war Tochter einer armen Familie und Nichte einer Nonne der Trinitarier. Als sie in sehr jungem Alter Waise wurde, kam sie zu ihrer Tante Rosario ins Kloster. 1893 trat sie selbst in den Orden ein, mit den Versprechen von 1894 nahm sie den Ordensnamen Franziska von der Menschwerdung an. Als am 21. Juli 1936 die Frauen aus dem Kloster vertrieben wurden, fanden Schwester Franziska von der Menschwerdung und ihre Tante Unterschlupf bei ihrem Bruder Ramon. Am 12. Januar 1937 kamen Milizsoldaten der Republikaner und verhafteten die beiden; Schwester Rosario war schon über 80 Jahre alt und durfte in ihr Haus zurückkehren. Die Republikaner beschlossen, die drei Oberinnen der Klöster in Martos hinzurichten; fälschlich hielten sie auch Franziska dafür. In der Nacht zum 13. Januar wurde sie mit einer Gruppe von 50 Gefangenen nach Las Casillas gebracht und erschossen.

Kirche in Las Casillas
Kirche der Trinitarierinnen in Martos

Anfang Juli 1939 wurde der Leichnam von Franziska von der Menschwerdung in die Kirche der Trinitarierinnen nach Martos überführt. Seit 1986 wird ihr unverwester Körper, der mit einem Überzug aus Wachs geschützt ist, im Kloster in Martos zur Verehrung ausgestellt.

Kanonisation: Franziska von der Menschwerdung wurde am 28. Oktober 2007 von Papst Benedikt XVI. in Rom zusammen mit neun weiteren Märtyrern ihres Ordens und als eine von 497 Märtyrern des Bürgerkrieges in Spanien seliggesprochen; sie wurde damit die erste Trinitarierin, die den Titel bekam.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Franziska von der Menschwerdung Espejo Martos

Wikipedia: Artikel über Franziska von der Menschwerdung Espejo Martos

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Adalhard
Schota Rustaweli
Alexander Schmorell


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 05.09.2015

Quellen:
• https://es.wikipedia.org/wiki/Mar%C3%ADa_Francisca_Espejo_Martos

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.