Ökumenisches Heiligenlexikon

Heinrich von Bozen

latinisiert: Heinricus Baucenensis
italienische Namen: Arrigo / Enrico di Bolzano

Gedenktag katholisch: 10. Juni
nicht gebotener Gedenktag im Bistum Bozen-Brixen

Name bedeutet: der reiche Schützer (althochdt.)

Taglöhner
* um 1240 in Bozen / Bolzano in Italien
10. Juni 1315 in Treviso in Italien


Gaspare Francesconi: Maria und das Jesuskind mit Papst Benedikt XI., Heinrich, Joseph und Hieronymus, 1830, im Dom in Treviso
Gaspare Francesconi: Maria und das Jesuskind mit Papst Benedikt XI., Heinrich, Joseph und Hieronymus, 1830, im Dom in Treviso

Der Taglöhner und Waldarbeiter Heinrich kam mit seiner Frau und seinem Sohn nach Treviso. Nach dem Tod von Frau und Kind lebte er mit strengster Selbstkasteiung in einem kleinen Zimmer Armut. Von dem wenigen, das er hatte, gab er an andere Arme weiter; jeden Tag besuchte er die damals sieben Kirchen der Stadt und täglich empfing er die EucharistieDie Eucharistie - von griechisch „ευχαριστειν, Dank sagen” - vergegenwärtigt das heilvolle Sterben Jesu Christi. Die Römisch-Katholische, die Orthodoxe und die Anglikanische Kirche nennen diese Mahlfeier im Anschluss an 1. Korintherbrief 11, 24 Eucharistie, die Evangelischen Kirchen sprechen von „Abendmahl” im Anschluss an Markusevangelium 14, 17 und 1. Korintherbrief 11, 23.. Bei seiner Beisetzung im Dom in Treviso haben sich der Überlieferung nach zahlreiche Wunder ereignet.

Das ehemalige Wohnhaus von Heinrich wurde schon bald zur Andachtsstätte, 1830 bis 1836 wurde dort der klassizistische Tempietto del Beato Enrico errichtet. Im Dom in Treviso liegen seine Gebeine; dort wird zudem eine Ampulle mit Blut von Heinrich verwahrt, das wundersamer Weise stets flüssig bleibt. Die erste Lebensgeschichte wurde 1368 von Domenico da Baone, dem Bischof von Treviso, aufgeschrieben; sie verzeichnet 348 Wunder, die sich nach Heinrichs Tod ereigneten. Eine Reliquie wurde 1759 in den Dom nach Bozen gebracht. 1868/1869 wurde am Heinrichshof in Bozen-Dorf eine Heinrich geweihte Kirche erbaut.

Heinrichs Liegefigur im Dom in Treviso
Heinrichs Liegefigur im Dom in Treviso

Giovanni Boccaccio erwähnte Heinrich in seiner Novellensammlung Decamerone. 1936 verfasste die Volksschriftstellerin Fanny Wibmer-Pedit den Roman Heinrich von Bozen. Leben und Sterben eines armen Deutschen.

Bild im Dom in Bozen
Bild im Dom in Bozen

Kanonisation: Papst Benedikt XIV.bestätigte 1750 Heinrichs Kult.
Patron von Bozen, der Holzfäller

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Heinrich von Bozen

Wikipedia: Artikel über Heinrich von Bozen

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Attracta
Ursula Benincasa
Mamilianus von Palermo
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 03.07.2021

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 4. Herder, Freiburg im Breisgau 1995
• Infotafel im Dom in Treviso
• http://www.chieseitaliane.chiesacattolica.it/chieseitaliane/AccessoEsterno.do?mode=ParrocchieMAP&idSessioneEsterna=112233445566778899&sercd=69828

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.