Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Irmengild von Pfullingen

auch: Irmel

Gedenktag katholisch: 13. Februar

Name bedeutet: die allumfassende Vergeltung (althochdt.)

Klostergründerin, Nonne
* um 1220 in Pfullingen in Baden-Württemberg
† nach 1251 daselbst


Irmengild, wohl aus einem ritterlichen Geschlecht des Pfullinger Ortsadels stammend, stiftete zusammen mit Mechthild von Pfullingen am Martinstag 1251 in ihrem Heimatort ein Kloster der Klarissen. Die beiden Frauen seien selbst in Rom gewesen, um dort die Erlaubnis zu bekommen, dann hätten sie mit ihrem Gut und dem heiligen Almosen das Kloster gebaut, berichtet die Chronik einer Schwester des Ordens vom Anfang des 16. Jahrhunderts. Vom Kaiser wurde es mit Vorrechten und Freiheiten bedacht.

Die um 1300 erbaute Klosterkirche in Pfullingen, in der Reformation 1539 zum Kornspeicher umgebaut, 2001 für das Klosterjubiläum saniert
Die um 1300 erbaute Klosterkirche in Pfullingen, in der Reformation 1539 zum Kornspeicher umgebaut, 2001 für das Klosterjubiläum saniert

Das Kloster in Pfullingen wurde nach der Reformation 1539 teilweise abgerissen und 1579 zum Lagerhaus umgebaut, die letzte Klosterfrau wurde 1590 evangelisch. 1793 wurden die Ruinen der Konventsgebäude abgerissen. 1845 kamen die übriggebliebenen Reste der Cäcilienkirche in Privatbesitz, 1981 wurden sie von der Stadt gekauft, renoviert und nun für kulturelle Zwecke genutzt. Bis heute ist als einziges in Europa das mittelalterliche Sprechgitter erhalten, das von der besonders strengen Klausur Zeugnis ablegt.

Die erhaltenen Reste der Klosterkirche in Pfullingen sind von Mai bis Oktober Sonn- und Feiertags von 14 bis 17 Uhr geöffnet, Gruppenführungen können zusätzlich bei der Stadtverwaltung beantragt werden. (2015)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Irmengild von Pfullingen

Wikipedia: Artikel über Irmengild von Pfullingen

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Gregor III
Philomena
Domnina von Syrien


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 08.09.2015

Quellen:
• http://www.pfullingen.de/fgeschichte/irmengild.htm
• http://www.pfullingen.de/fgeschichte/as.htm
• http://www.pfullingen.de/orte/klosterkirche.htm
• http://de.wikipedia.org/wiki/Pfullingen

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.